Julia in St. Petersburg, Doha und Dubai 2019

62 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kk46
Offline
Julia in St. Petersburg, Doha und Dubai 2019

Russland, St. Petersburg. St. Petersburg Ladies Trophy (WTA Premier) vom 28. Januar bis 03. Februar 2019
1. Runde Julia Görges (5) gegen Maria Sakkari (GRE)

 

Jensing
Offline

Geht gut los bei Jule. Sie scheint sich richtig wohl zu fühlen in Petrograd. Winner und Asse klappen sehr gut. Jetzt hat sie sich aber der Fuss verknackst. Scheint aber nicht besonders schlimm zu sein, sodass sie sich das 4:1 im ersten Satz mit zwei Assen noch holen konnte. Aber nun hat sie doch die Physio kommen lassen. Hoffentlich ist es mit der Bandage jetzt kein Problem mehr. Stream gibts auf livetv.sx

Jensing
Offline

Jetzt hat Jule von der Physio noch eine Ibu zugesteckt bekommen. Scheint zu wirken: 6:2 im 1.Satz.

Schwarzwaldmarie
Offline

Julia Görges hat wirklich ein Talent dafür, die Gegnerin wieder ins Spiel kommen zu lassen. Nachdem sie im 1. Satz über zwei Drittel aller Punkte gewonnen hat, ist sie jetzt dabei, den 2.Satz zu verlieren. Hätte sie eine Quote wie Naomi Osaka nach gewonnenem 1. Satz (59 Matches gewonnen nach siegreichem 1. Satz) müsste man sich keine Sorge um Julia Görges machen. Heute kann man aber vielleicht den umgeknickten Fuß als Begründung gelten lassen.

Nach einem 3:5 Rückstand im 2. Satz hat Julia Görges die folgenden 4 Spiele alle gewonnen und somit auch den 2. Satz mit 7:5. Insgesamt benötigte sie 72 Minuten. Im Achetelfinale trifft sie auf Vera Zvonareva aus Russland.

Jensing
Offline

Da ist man mal kurz zur Mittagspause, da ist unsere Jule auch schon fertig. 7:5 im 2.Satz nach Fehlstart und 0:2 Rückstand. Die Griechin hat vermutlich dem vergebenen Satzball so heftig nachgetrauert, dass sie dann keines der letzten 3 Spiele mehr gewinnen konnte und nur noch 2 Ballwechsel für sich entschieden hat. Glückwunsch Jule und leg deinen Fuß hoch. Morgen geht es schon weiter gegen Oldie Zvonareva. Die hat hier letztes Jahr im Doppel gewonnen.

Hardcore-Fan
Offline

Schöner Sieg - und hoffentlich macht ihr der Fuß keine weiteren Probleme!

Angie86
Offline

Wenn der Fuß in Ordnung ist, dann sollte es auch morgen wieder eine Runde weitergehen.

Ruhrpottpeter
Offline

Julia Görges - Vera Zvonareva 4:2

https://m.youtube.com/watch?v=facMNZXgBBw

Ruhrpottpeter
Offline

was passiert da gerade: Julia Görges handelt sich im zweiten Satz ein Reabreak zum 3:3 ein. Beginnt sie jetzt nach weitgehend souverän geführtem Spiel zu wackeln?

Hardcore-Fan
Offline

Same old story...

Schwarzwaldmarie
Offline

Zunächst hat sich Julia Görges nach den frühen Breaks allzu sehr auf ihre Aufschlagspiele verlassen, Breakbälle konnte sie gegen Zvonareva keine mehr herausspielen, ihre Fehlerquote war in den Returnspielen sehr hoch, viele Schläge waren zu lang. Dann verlor sie die Sicherheit bei den Aufschlagspielen und schon ist der 2.Satz weg. Sie fällt regelmäßig in gewohnte Muster.

BN27
Offline

Boah, jetzt gibt sie auch noch im 3. Satz den Aufschlag zum 1:3 ab. Jetzt muss sie sich mal zusammenreißen und die Fehlerquote schnell abstellen, Sonst wird dat nix mehr Sad
Big hitting ist gut, aber rein müssen die Dinger halt auch...

BN27
Offline

schon 33 UEs - aber wenigstens schlägt Jule gleich zurück und zwingt Zvonareva beim 2. Breakball zum DF 2:3.
Nun Coaching von ihrem Lebensgefährten über Focus und Präsenz zeigen - 100% geben Ok

Julian
Online

erneutes break und aufschlag durchgebracht von zvonareva... 2:5 das erinnert leider stark an das collins match

BN27
Offline

OMG so viele verschlagene Bälle =:-( Zvonareva breakt und gewinnt ihren Aufschlag zu Null und führt 5:2 - dat Ding is durch...

BN27
Offline

Na gut 5:3 nach einigermaßen sicherem Aufschlagspiel. Vielleicht wackelt ja die Russin beim Ausservieren...

BN27
Offline

Wieder 2 verschlagene Bälle von Jule - dann aber ein Returnwinner auf den Zweiten und zwei schön abgeschlossene Angriffe. Jule hat's noch nicht aufgegeben...
... und Rebreak - es hängt alles an ihrem Fokus.

Julian
Online

5:4 geht da noch was?

Hardcore-Fan
Offline

Eine dieser unglaublichen Niederlagen, die Jule immer wieder produziert! Eine wirklich teilweise grauenhafte Vorstellung in Satz 2 und 3...

Mir scheint es so, als habe sie ein Kopf-Problem: sie ist einfach nicht in der Lage, den Schalter umzulegen, hat keinen Plan B...

Nach den Australian Open die nächste Riesenenttäuschung!

BN27
Offline

Nee, Zvonareva bringt sehr viel zurück und Jule macht zu viele Fehler....

Ruhrpottpeter
Offline

Die beiden Coachings haben mich nicht beeindruckt.

Das erste hat gut begonnen, Kernmomente benannt, die sie in sich hätte aufnehmen können, aber in der Folge eher relativiert durch das Ansprechen aller möglicher Aspekte. So etwas relativiert eher die Kernmomente, als sie zu verankern.

Das zweite hatte für mich wenig Zielrichtung. Im Kern eher eine Art Anfeuerung und Bestätigung als Setzen ganz bestimmter Impulse. Also eher Anfeuern eines nahestehenden Menschen.

Gelingendes Coaching weiß davon zu abstrahieren, die gecoachte Person im Focus zu haben und sie sich ihr in ihren Stärken und Möglichkeiten selbst vor ihr inneres Auge zu stellen

Schwarzwaldmarie
Offline

War da nicht zwischendurch ein  "Halt die Klappe" zu hören, nicht bei einer Coaching Pause, sondern zwischen zwei Ballwechsel. So richtig glücklich war die Zusammenarbeit von Spielerin mit ihrem Coach heute wirklich nicht.

Angie86
Offline

Das ist bitter, so ein Spiel darf Görges nie und nimmer verlieren.Shok

Ruhrpottpeter
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

War da nicht zwischendurch ein  "Halt die Klappe" zu hören, nicht bei einer Coaching Pause, sondern zwischen zwei Ballwechsel. ...

konkret mitbekommen hab ich nichts derartiges auf dem youtube-link, war aber nebenher auch mit anderem zugange.

Den Übertragungs-Kommentar habe ich als positiv empfunden und fand es interessant, daß das Coaching so direkt übermittelt wurde (auch wenn es eigentlich eine Verletzung der Intimsphäre bedeutet).

Die Tanzvorführungen bei Turnieren in Rußland hingegen finde ich seltsam und als altbackenen Sexismus, naja, Gazprom, Schröder ....

Wenn schon, wäre es bei Damenturnieren angemessen, Männerballetts antreten zu lassen, am besten mit sowohl körperlich als auch die Ausstrahlung betreffend unterschiedlichen, vielleicht sogar gegensätzlichen Männern - es gibt ja, wie anderswo auch, interessante Typen -  gutmütige athletische bären, blonde jungensgesichtige, hornbrillenbewehrt intellektualisierte, witzige spitzbärtige usw., das ganze charmant ironisierend choreographiert. ... das wär doch mal innovativ!

Fürs Publikum zum Schmunzeln. Die Spielerinnen wären gewiß nicht abzulenken - die sind ja fokussiert. 

BN27
Offline

"Heute keine Hauptfeldmatches mit deutscher Beteiligung" Das passt zum grauen Winterhimmel Unknw
Angie zurück auf 6, im Race auf 16; Jule auf 16, im Race auf 26; Petko, Tadde, Mona irgendwo im Niemandsland #60-90, Trend eher fallend; Carina und Sabine eigentlich raus aus dem WTA-Wettbewerb; Laura und ALF noch nicht wieder in Sichtweite, Korpatsch und Lottner dümpeln im ITF-Bereich und dahinter lange nix zu sehen.
Der FedCup gibt auch keinen Anlass zu großen Erwartungen... 

So langsam muss ich mir echt überlegen, ob sich das WTATV-Abo überhaupt noch lohnt...     

Franky
Offline

1. Runde Doha:
Görges - Sevastova (Lettland/an 7 gesetzt)


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Julian
Online

Nix war‘s! Jule spielt nun an 9 gesetzt in der ersten runde gegen einen qualifier

Kurgan
Offline

Ist doch super.

kk46
Offline

In der 1. Runde wartet Tomljanovic.

Grubmexul
Offline

4 Qualifikantinnen und 2 Lucky Loser vervollständigen das Hauptfeld - Julia Görges zieht den Hauptgewinn mit der Bestplatzierten und Finalistin von Hua Hin. Da weicht die Freude schnell der Ernüchterung. Eines ist auch sicher, es wird ein ganz anderes Match als gegen Sevastova. Keine leichte erste Runde.

Franky
Offline

Wüsste nicht, wieso man da "ernüchtert" statt "erfreut" sein sollte?! Wünscht man deutschen Topspielerinnen Gegnerinnen jenseits der Top 300 und dem Tennis an sich langweilige Schongangmatches oder wie soll man sowas bitte verstehen? Und Jule sollte ja wohl die Klasse haben, um - in einem hoffentlich ansehnlich-guten Tennismatch - die Australierin, die sich in einem Fast-3-Stunden-Match gegen eine wirklich vglw. schwache Asiatin von jenseits der Top 600 soeben zum Sieg murkste, schlagen zu können.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Seiten