Antonia Lottner II

24 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jochen
Offline
Antonia Lottner II

Neuer Thread für Antonia. Man darf gespannt sein, ob sie im Laufe der kommenden Monate/Jahre endlich einmal die Top 100 knacken kann.

Schwarzwaldmarie
Offline

Auch für Antonia Lottner verlief der Start ins Neue Jahr wenig vielversprechend .Als Nr. 4 gesetzt verlor sie in der 1. Runde des 25K Turniers in Canberra bzw in der Ausweichlokalität gegen die Russin Rakhimova mit 5:7 und 3:6. Nach dem Sieg bei den Deutschen Meisterschaft hatte ich wirklich gehofft, dass dies für sie vielleicht mal wieder eine Kehrtwende sein könnte und sie in der Folgezeit wieder einen erfolgreichen Versuch starten könnte, in der Weltrangliste weitere Fortschritte zu unternehmen. Aber bei der nationalen Meisterschaften haben sich leider auch keine anderen Spielerinnen in den Vordergrund gespielt, bei denen man große Hoffnungen haben kann, dass sie in absehbarer Zeit mal den Durchbruch schaffen könnten.

Schwarzwaldmarie
Offline

Erfreuliches gibt es mal wieder von Antonia Lottner zu berichten. Nach 62 Minuten besiegt sie die Polin Katarzyna Kawa, an Nr. 17 des Qualifeldes gesetzt, recht deutlich mit 6:2 und 6:1. Im Vergleich zum 1. Aufschlag (64%) war ihr 2. Aufschlag recht stabil (60%) So fällt die bescheidene Aufschlagquote von 52% nicht so sehr ins Gewicht .Alle 8 Angriffe am Netz konnte sie erfolgreich beenden. In dieser Form hat sie eine realistische Chance, mal wieder ein Hauptfeld bei einem Grand Slam zu erreichen, ihrem Kontostand sowohl bei den Weltranglistenpunkten als auch bei ihrer Bank würde dies guttun.

Angie86
Offline

Quali fürs Hauptfeld glatt in 2 Sätzen gemeistert.

Hardcore-Fan
Offline

Schöner Erfolg! Gegen Camila Giorgi wird´s dann aber hammerhart...

Aber 60.000 Euro sind ja ein schönes Trostpflaster! Yahoo

Tobias
Offline

Klar, gegen Giorgi ist Lottner Außenseiterin. Wobei die Italienerin ja durchaus auch als Wundertüte bekannt ist, da wechseln sich absolute Souveränität und haarsträubende Fehler regelmäßig ab.

Kurgan
Offline

Super! Ich empfinde Giorgi auch  als ganz gutes Los. Da ist von einer deftigen Niederlage bis hin zu einem knappen Sieg alles drin.

BN27
Offline

Habe gerade den Lottner Thread gesucht. Jochen hat ihn bei "weitere deutsche Spielerinnen" einsortiert und nicht bei "deutsche Top-Spielerinnen".
Und genau das bestätigt sich gerade wieder im AO-Duell mit Camilla Giorgi. Auch wenn sich Toni ehrenwert durch die Quali gekämpft hat, in den Top 100 wird sie sich mit der Aufschlagquote nicht durchsetzen können. 
Nach dem viel zu schnell abgegebenen 3:6 im 1. Satz beißt sie sich jetzt wenigstens rein und holt sich auch mal Breaks und der Aufschlag kommt besser - wenn der 1. kommt, dann gerne mal per Ass Smile  
Aber konsequenterweise geht auch der 2. Satz mit einem verlorenen Aufschlagsspiel zum 3:6 zu Ende.
Das einzige Fragezeichen wäre, ob der dick getapte linke Oberschenkel vielleicht generell den Aufschlag behindert hat...

 

Schwarzwaldmarie
Offline

Antonia Lottner lässt bei ihrem Auftritt in Lyon bisher nichts anbrennen, nach 50 Minuten führt sie mit 6:3 und 3:0

Bigmat
Offline

Keine überaschung.Wenn man gegen die nicht gewinnt,dann weiss ich 

auch nicht mehr weiter.

Die quali in Lyon ist aber wirklich sehr schwach besetzt.

 

Hardcore-Fan
Offline

Antonia macht genau dort weiter, wo Tami gestern aufgehört hat - sicher aus völlig anderen Gründen: 0:4 gegen Cristina Bucsa!

Edit: Drei Doppelfehler, kein einziges As, ein gewonnenes Aufschlagspiel: das Resultat ist ein 2:6!!!

Schwarzwaldmarie
Offline

Nach 5 vergebenen Matchbällen im 3. Satz geht es für Antonia Lottner in den Tie-Break.

Hardcore-Fan
Offline

Hart gekämpft, mindestens 4 Matchbälle gehabt, im Tie-Break mit 4:1 geführt - und gerade so mit 2:6, 6:3 und 7:6 über die Ziellinie gekommen!

Man muß das wohl schon als "Lichtblick" betrachten, weil die Spanierin ja im vergangenen Jahr auf dem aufsteigenden Ast war - aber mit der Aufschlag"stärke" dürfte Toni im Hauptfeld kaum etwas zu bestellen haben!

deumex
Offline

Die Kritik hier kann ich gar nicht nachvollziehen. Es ist ein Auf und Ab ja, aber spielt Punkt für Punkt. Egal ob sie Satz oder 0:40 hinterlag, sie hat nicht aufgegeben und einfach wieder ein Break geschafft. Dafür muss man Respekt zollen und ist um Längen besser als Tami. Übrigens macht sie mit diesen Siegen so viele Punkte wie Tami letztes Jahr teils in 3 Turnieren auf 25k Level. Das Hauptfeld kann kommen. Gegen ALF wäre doch genial.

Hardcore-Fan
Offline
deumex schrieb:

Die Kritik hier kann ich gar nicht nachvollziehen. Es ist ein Auf und Ab ja, aber spielt Punkt für Punkt. Egal ob sie Satz oder 0:40 hinterlag, sie hat nicht aufgegeben und einfach wieder ein Break geschafft. Dafür muss man Respekt zollen und ist um Längen besser als Tami. Übrigens macht sie mit diesen Siegen so viele Punkte wie Tami letztes Jahr teils in 3 Turnieren auf 25k Level. Das Hauptfeld kann kommen. Gegen ALF wäre doch genial.

Die Kritik bezog sich ja nun auch überhaupt nicht auf ihre Kämpferqualitäten - im Gegenteil! Aber ihre Aufschlagleistung war schon irgendwie unterirdisch, und wenn sie das nicht verbessert, dann wird´s wohl eher nichts zu holen geben - egal gegen wen es im Hauptfeld geht...

Der Vergleich mit Tami hinkt übrigens mächtig - schon wegen deren Krankheit! Obwohl da natürlich nach wie vor mächtig Fragezeichen dran hängen, wie damit umgegangen wurde...

deumex
Offline

Ich finde der Vergleich mit Tami hinkt überhaupt nicht. Antonia spielt sehr dosiert Turniere. M.E. bereits fast zu wenige. Dafür traut sie sich das höchste Level zu. Tami treibt mit ihrem Körper und den Nerven Schindluder. Zu wissen man kann nur Punkte und Geld gewinnen, wenn man auf 25k Level ins Finale kommt bzw. Turniersiege einfährt kann nicht gutgehen. Derweil hatte Toni absolutes Lospech. Aber ärgern sollte sie Cornet zumindes können.

Jochen
Offline

Um ehrlich zu sein, finde ich die Turnierplanung von beiden nicht gerade clever. Die eine spielt zu wenig kleinere Turniere, die andere zu viel. Und das schon seit Jahren.

Cornet ist alles andere als Losglück, aber schlagbar. Konnte sich letztes Jahr nicht mal in Stuttgart durch die Quali spielen.

Hardcore-Fan
Offline

Unglaublich: mit 3 Doppelfehlern hintereinander schenkt Antonia Cornet das erste Break...

Das ist kein Match bisher, sondern eine Einbahnstraße, auf der sich Cornet nicht `mal sonderlich anstrengen muss...

Hardcore-Fan
Offline

So langsam entwickelt sich jetzt ein Match: 3:4...

Hardcore-Fan
Offline

Ein sehr merkwürdiger Satz: Antonia mit deutlich mehr Power, aber viel zu vielen leichten Fehlern  - Cornet mit wesentlich besseren Aufschlagwerten, aber augenscheinlich wohl Problemen mit den Augen (zu trocken?): Toni kann den Ausgleich zum 6:6 nicht durchziehen und verliert 5:7...

Bigmat
Offline

Der 2.Satz war denn leider eine eindeutigeA Sache 0:6

Also lottner verliert 5:7,0:6

BN27
Offline

Ich werde aus Antonia nicht so richtig schlau. Eigentlich hat sie inzwischen die Schlaghärte, um heftige Rallys mitzugehen und gelegentlich hat sie gestern gegen Cornet auch mal den Hammer ausgepackt und z.B. einen sensationellen, knallharten Cross-Winner reingeschlagen. Aber meist bleibt sie m.E. zu passiv, immer im Mittelkanal und überlässt eher der Gegnerin die Initiative... Ich bin kein Tennistrainer, aber ein wenig mehr Offensivgeist im Matchplan müsste doch drin sein. Und die viel zu vielen UEs, bei denen der Ball knapp unter der Netzkante hängenbleibt sind doch ausmerzbare Stellungsfehler, bzw. sie reagiert zu langsam??
Und dann auch die vielen Asse von Cornet. Ja, die waren gut serviert, aber ich hatte das Gefühl, das Toni da einfach nicht wach genug reagiert...
Ich denke sie bleibt unter ihren Möglichkeiten...

 

Elias
Offline

Wer weiß von euch wo Antonia trainiert, welches team hat sie jetzt? 

Weiß irgendwer ob Antonia dieses Jahr gar nichts mehr spielt:-(

Schwarzwaldmarie
Offline

Nach meiner letzten Information hat Antonia Lottner vor kurzem noch mit Michael Geserer zusammengearbeitet, das ist noch garnicht so lange her.

https://www.dtb-tennis.de/Tennis-International/News/Emotionale-Achterbah...

Zwischenzeitlich wurde aber Michael Geserer von Jennifer Brady als Trainer engagiert.

Daneben gibt es noch weitere spannende Fragen: Wie geht es mit Tatjana Maria weiter, hat sie vielleicht die Corona-Unterbrechung einfach vorgezogen und deshalb schon die Turniere abgesagt oder steckt doch eine Verletzung oder gar eine Familienerweiterung dahinter.