Wer gewinnt den Porsche Tennis Grand Prix 2016 ?

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Markus
Offline
Wer gewinnt den Porsche Tennis Grand Prix 2016 ?
Agnieszka Radwanska
8% (8 Stimmen)
Angelique Kerber
58% (55 Stimmen)
Garbine Muguruza
19% (18 Stimmen)
Simona Halep
3% (3 Stimmen)
Petra Kvitova
0% (0 Stimmen)
Roberta Vinci
0% (0 Stimmen)
Carla Suarez Navarro
3% (3 Stimmen)
Lucie Safarova
0% (0 Stimmen)
eine andere deutsche Spielerin
5% (5 Stimmen)
eine andere Spielerin
3% (3 Stimmen)
Gesamtstimmen: 95
Julie
Offline

Ich würds Kerber natürlich wünschen, aber so wie Garbine beim Fed Cup gespielt hat, könnte sie wirklich gefährlich werden.

Markus
Offline

Spanien hat natürlich zwei heiße Eisen im Feuer. Ich beneide auch nicht diejenige, die morgen Suarez Navarro in R1 zugelost bekommt.

Kurgan
Online

Für mich wäre Angie gegen Muku das vorgezogene Finale. Soweit muss es natürlich ersteinmal kommen. Ich fand Angie gegen Halep schon extrem stark!

Chris10090
Offline

Angie 2016 auf Ihren eher ungeliebten Belag mit eine 5:1 Bilanz. Eine sehr starke Sandplatzsaison von Angie. Am Anfang noch gegen Arrabarruea noch mit Problemen aber von Match zu Match steigerte Sie sich. Zwar kam in Halbfinale die Aufgabe gegen Stephens wegen Gesundheitliche Problemen aber im Fed Cup meldete sich Angie mit zwei starken Auftritten zurück. In dieser Verfassung geht der Porsche Tennis Grand Prix nur an Angie. Weiter So. Immerhin baute Sie Ihre Bilanz auf 22:6 aus. Nur Azarenka mit 24:1 hat eine Bessere Bilanz. Angies Karrierebestwert zu diesem Zeitpunkt.

Julie
Offline

Das ist aber die Saisonbilanz oder? Keine Sandplatzbilanz.

Kurgan
Online

5:1 so wie es oben steht. Smile Letztes Jahr hatte sie glaube ich nach RG 17:3!

Angie
Offline

Ich würd's toll finden, wenn Angie ihren Titel verteidigen könnte. Aber es sind schon richtig tolle Spielerinnen am Start, mit Carla und Garbi in ihrem Draw ist das schon 'ne Aufgabe. Der knallorangefarbene Porsche macht doch was her Wink .

Chris10090
Offline

Die 5:1 ist die aktuelle Sandplatzsaison gemeint. Es kommen Ja noch Stuttgart-Madrid-Rome-Nürnberg. Da ist die 17:3 noch zu toppen. Letzte Saison hatte Angie eine Gesamtbilanz bis zu den French Open 22:12. Aktuell beträgt Ihre Gesamtbilanz 22:6. Das ist Angie Top. Zwar sind in Stuttgart 470 Pkt. zu Verteidigen, aber in Madrid und Rome R1 und R2 sind kaum Pkt. zu Verteidigen. Selbst bei einen Tuniersieg in Stuttgart käme Angie leider nicht an Radwanska vorbei, da Radwanska letztes Jahr in Stuttgart früh scheiterte. 

Anderseits ist zwar schön wenn Angie No.2 ist aber zweitrangig. Lieber schönes Tennis spielen. Schön das Angie Ihre innere Ruhe wiedergefunden hat. Das macht Sie stark für weitere Aufgaben.

2016 haben nur Arrabuarrea 6:3 und Stephens 5:0 eine bessere Sandplatzbilanz als Angie.

ProAss
Offline

Eine Sandplatzbilanz nun zu ziehen, ist etwas früh. Manche haben noch gar kein Match auf Sand in 2016 gespielt!

Markus
Offline

Ich hab übrigens auf "eine andere deutsche Spielerin" getippt. Ich kann echt nicht mehr !!!

Ansi
Offline

Markus schrieb:

Ich hab übrigens auf "eine andere deutsche Spielerin" getippt. Ich kann echt nicht mehr !!!

Ich denke allerdings, dass du dabei nicht an Siegemund gedacht hattest.... Also, spucks aus, an wen?

Markus
Offline

Ansi schrieb:

Markus schrieb:

Ich hab übrigens auf "eine andere deutsche Spielerin" getippt. Ich kann echt nicht mehr !!!

Ich denke allerdings, dass du dabei nicht an Siegemund gedacht hattest.... Also, spucks aus, an wen?

Doch, hab ich. Und das ist nicht gelogen. Ich hab Laura schon so oft spielen sehen und weiß, was sie kann. Ich hab mich auch geärgert, dass sie letztes Jahr keine Quali gespielt hat, sonst wäre da vielleicht schon was gegangen. Aber nachdem ich mitgekriegt hab, dass sie dieses Jahr gemeldet hat, war mir klar, dass es mit etwas Losglück (was Pavlyuchenkova ohne Frage ist) ziemlich weit gehen kann.

Aber ich bin auch so realistisch und gebe zu, dass ich heute mit einer Klatsche der Marke 4:6 2:6 gerechnet habe. Also andersrum versteht sich. Biggrin