ATP-Herrentennis 2024

106 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Offline

In seinem 7. Majorsemifinale kassiert SASCHA ZVEREV die 6. Niederlage.

Gegen Medvedev führte er 7-5, 6-3, 4-3, 30-0, doch er brachte es nicht nach Hause. Die Sätze 3 und 4 verlor er im Tiebreak, nachdem er bei 5-4 im Tiebreak des 4. Satzes zum Matchgewinn servierte, ihn nur noch 2 Punkte vom Sieg trennten. Im letzten Satz fehlten ihm mental und physisch die Körner, um gegen den mit allen Wassern gewaschenen Russen noch wirklich dagegenhalten zu können, er kassierte zwei Breaks und verlor den Finaldurchgang mit 3-6.

Finale Sinner - Medvedev am Sonntagmorgen deutscher Zeit.

------------------

DANIEL MASUR und TOM GENTZSCH erreichten das Semifinale beim ITF-Turnier in Nußloch, NICOLA KUHN selbiges beim ITF-Turnier in Monastir.

 

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Deutsches Finale in Nussloch.

Das ewige Talent Daniel Masur gegen Youngstar Gentzsch.

 

Den Doppeltitel holte Masur schon einmal mit Kai Wehnelt . Verchokten fast ein 9:4 im MTB, aber der Gegner servierte bei 9:8 den Doppelfehler.

Offline

Kuhn verliert sein HF in Monastir, Fanselow sein HF beim Challenger Indian Wells. War leider noch nicht das Masters dort. Wink

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Daniel Masur kann nach zwei Wochen seinen zweiten Titel holen im Jahr 2024. Tom Gentzsch ist aber nicht zu unterschätzen und traue ihm ebenfalls den Sieg zu. Aber toller Erfolg für beide vorab.

 

Offline

Physisch aufgrund der Länge der vergangenen Runden klar im Vorteil, ringt Jannik Sinner im AO-Finale Daniil Medvedev nach 0-2-Satzführung noch in 5 nieder und holt sich seinen ersten Majortitel. Es war erst sein zweiter AO-Fünf-Satz-Sieg. 3-6, 3-6, 6-4, 6-4, 6-3.

In der Open Era hat nie ein anderer AO-Finalist mehr Sätze bei dem Turnier gespielt als der Russe.

Bopanna/Ebden schnappten sich den Doppeltitel.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Puh - das war ganz schön nervig und strapazierend... Habe einen 3-stelligen Betrag auf Sinner gesetzt - und dann endlich doch noch gewonnen.

Aber um den Willkommensbonus von bwin nun noch zu erhalten muss man aber wohl ein Jurist sei? Und ich weiß nicht, ob ich mich solchem Stress überhaupt noch einmal aussetzen sollte... Scratch one-s head

 

Offline

Daniel Masur verteidigt den Titel in Nussloch.

 

Glattes 6:1 6:3 über Gentzsch.

 

Beide mit ähnlicher Spielanlage, guter Aufschlag, starke Vorhand . Die Rückhand versuchten sie zu umlaufen oder spielten vermehrt skice, statt offensiv.

 

Gentzsch hatte bei 1:4 im ersten und bei 2:5 im zweiten Satz jeweils einen guten Passierball gespielt. Daraufhin wedelte er mit den Händen  ,um das Publikum zum extra Applaus zu animieren, wie die ATP Stars bei geilen shots.

Das fand ich einerseits witzig andererseits auch überheblich, gerade weil er so deutlich unterlegen war. 

 

 

Bild des Benutzers Klaus2023
Offline
Franky schrieb:

In der Open Era hat nie ein anderer AO-Finalist mehr Sätze bei dem Turnier gespielt als der Russe.

31 Sätze wenn ich mich nicht verzählt habe. Insgesamt stand er über 24 Stunden auf dem Court bei dieser AO. Auch dies klingt rekordverdächtig.

Da ich nur sehr selten Herren-Tennis schaue habe ich mal eine Frage: Mir ist aufgefallen dass die schnellsten Aufschläge der beiden Finalisten Sinner und Medjedev bei ungefähr 205 KM/h lagen. Das war für mich überraschend langsam, denn das schaffen ja auch einige Damen (z.B. Gauff und Rybakina). Daher frage ich mich: Gehören diese beiden Herren zu den schwächeren Aufschläger auf der Tour?  Ich meine mich zu erinnern dass in der Vergangenheit mehrere Herren mit über 240 km/h aufgeschlagen haben und das sind ja Welten zu den Aufschlägen von Sinner und Medjedev. Einer der Junioren hat bei der AO 2024 übrigens mit 235 km/h aufgeschlagen - an den Bällen kann es also nicht liegen. 

Meine Lieblingsspielerinnen : M.Andreeva, Korneeva, Rybakina, Seidel, Lys, Hovde, Fruhvirtovas (B+L)

Offline

REHBERG und MOLLEKER stehen im Einzelviertelfinale beim Challenger in Koblenz.

----------

ZVEREV muss krankheitsbedingt passen beim Davis-Cup-Auftakt 2024 heute und morgen in Ungarn.

Wird nun sicher eng mit Struff und Koepfer bzw. Marterer im Einzel.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Dachte bei Molleker kommt die große Überraschung nachdem die ersten beiden Spiele so glatt gelaufen sind.

 

Offline

Deutschland führte schon nach drei Einzeln 3-1 in Ungarn, so spielte Kevin Krawietz zum Abschluss auch mal Einzel, er schlug sich beim 6-7, 3-6 gegen den WR-129. Piros gar nicht schlecht. Sein letztes Einzel war fast 3 1/2 Jahre her, er hat auf ATP-Hauptfeldlevel noch nie ein Einzel gewonnen.

Koepfer siegte in zwei gegen Alcaraz-Schreck Marozsan, Struff in zwei gegen Valkusz, das Doppel "KraPütz" siegte in zwei gegen Marozsan/Valkusz. Struffi hatte am Freitag gegen Fucsovics verloren, nachdem er all seine ELF Breakbälle nicht nutzen konnte.

Tims Doppelbilanz im Davis Cup: 15-1, Kevins Doppelbilanz im Davis Cup: 13-1. Ok

-----------------------------------------------------

 

Nach dem erwartbaren Ausscheiden von MOLLEKER und REHBERG im Einzelviertelfinale gegen Rodionov bzw. Nakashima bestreiten die beiden Topgesetzten heute auch das Finale in Koblenz. SCHNAIITER/WALLNER verloren ihr Semifinale.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

KOEPFER steht nach zwei Zweisatzsiegen über Kovacevic und Hijikata im VF von Dallas, er wird in der WR von Platz 60 weiter aufsteigen.

HANFMANN rang in Cordoba in Runde 1 Varillas nach 5-7, 1-4 noch in drei nieder, liegt nun gegen Burruchaga aber überraschend 2-5 hinten. ALTMAIER verlor gegen F. Coria schon in Runde 1 in drei.

In Marseille hatten MIES/Smith in Runde 1 die an 1 gesetzten Rojer/Venus ausgeschaltet, um dann aber am Finnenduo Niklas-Salminen/Ruusuvuori zu scheitern. Beim Challenger in Chennai stehen SCHNAITTER/WALLNER im Semifinale.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

KOEPFER verliert erwartungsgemäß in zwei gegen Tommy Paul im VF von Dallas, HANFMANN besiegt im über zwei Tage gehenden AF von Cordoba Burruchaga in drei, verliert dann aber überraschend klar im VF gegen den WR-136. Darderi 6-7, 1-6. Für SCHNAITTER/WALLNER war im Semifinale von Chennai Schluss.

DANIEL MASUR steht beim ITF-Turnier in Grenoble im Einzel-Semifinale. 13 Einzel-Siege in 13 Einzel-Matches 2024! Ok

Im Doppel steht "Wally" schon im Finale.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

MASUR verliert in Grenoble in drei gegen den WR-511. (!) Chidekh 6-7, 6-0, 4-6. Die beiden sehen sich gleich im Doppelfinale wieder.

MARTERER verliert in der Quali von Rotterdam gegen Shapovalov. Im Main Draw muss STRUFF gegen Davidovich Fokina ran.

In Delray Beach trifft KOEPFER in Runde 1 auf den zuletzt so starken Borges.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Masur verlor das Doppelfinale klar mit dem Schweizer Steinegger.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Bei krawietz/ Pütz läuft auch nicht mehr zusammen. Ganz schrecklicher MTB in Rotterdam gehen ein niederländisches Doppel. Beide wirkten sehr ängstlich und verunsichert .

Im Grunde bin ich von dem Duo auch kein Fan, nachdem Mies von krawietz für Pütz verlassen wurde. 

Offline

Der "Pitbull" DOMINIK KOEPFER zieht mit einem zum Ende hin doch klaren 6-4, 5-7, 6-1 über Tiafoe ins Viertelfinale von Acapulco ein. In das will auch ZVEREV-Bezwinger ALTMAIER. Gegen Kecmanovic verlor er aber den 1. Durchgang mit 4-6.

STRUFF/Griekspoor stehen im Semifinale von Dubai, in der ersten Einzelrunde vergab der Warsteiner 2 Matchbälle gegen Top-10-Mann Hurkacz, die deutsche Nummer 2 verlor sehr unglücklich mit 6-7, 7-6, 6-7.

YANNICK HANFMANN verlor auf dem Sand von Santiago sein Auftaktmatch gegen J.M. Cerundolo mit 5-7 im dritten Durchgang.

DANIEL MASUR gewann 2024 schon 3 ITF-Turniere, er steht dann bald auch wieder in den Top 400.

Der DTB stellt derzeit sechs Top-100-Spieler im Einzel, damit kann man durchaus zufrieden sein. Zwischen 100 und 250 gibt es dann allerdings nur Rudi Molleker. Auch im Doppel stehen 6 Deutsche in den Top 100.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Beim Challenger Lugano hat Daniel Masur aus der Quali heraus das Finale erreicht. Besiegte heute den Top gesetzten Bergs 6:2 6:4.

Im andere Halbfinale verlor Molleker glatt, schenkte zum Schluss schnell ab.

 

Im Doppelfinale verloren die Topgesetzten Franzen/Jebens hauchdünn mit 8:10 im MTB. Ganz unangenehm waren die Ausraster des Gegners in blauer Hose. Was der rumgebrüllt hat Richtung Schiri war unterirdisch.

 

Offline

Bittere Finalniederlage für Masur in Lugano. 7:6 4:6 6:7 heißt es am Ende gegen Virtanen.

Bei 6:6 und Aufschlag Virtanen hatte er 2 Matchbälle,den ersten hätte er machen können. Da fehlte ein Schritt beim Return auf den 2.Aufschlsg um den Vorhand Longline Winner abzuschließen.

 

Mit einem Sieg wäre er schon wieder nahe an den GS qualis dran gewesen. 

Offline
Kiwishaker schrieb:

Bittere Finalniederlage für Masur in Lugano. 7:6 4:6 6:7 heißt es am Ende gegen Virtanen.

Bei 6:6 und Aufschlag Virtanen hatte er 2 Matchbälle,den ersten hätte er machen können. Da fehlte ein Schritt beim Return auf den 2.Aufschlsg um den Vorhand Longline Winner abzuschließen.

 

Das war allerdings bei 6-5 im 3. Satz. Er steht kurz vorm Wiedereinstieg in die Top 300, da fehlen nur noch ein paar Punkte. Auch für Molleker geht es nach seinem Semifinale in Lugano wieder ein paar Plätze nach oben.

In Indian Wells Altmaier gleich in Runde 1 raus gegen Pouille, Hanfmann scheitert nach einem Sieg gegen Cachin in Runde 2 an Griekspoor, Koepfer verliert in Runde 1 6-7 im dritten gegen Shevchenko im 3. Satz, nachdem er ein 2-5 wettgemacht hatte.

Struff wehrte in Runde 1 3 Matchbälle gegen Coric ab, scheiterte in Runde 2 am WR-3. Sinner, der 2024 ungeschlagen bleibt. Zverev spielt nach seinem Auftaktsieg gegen O´Connell nun gleich gegen Griekspoor.

 

 

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

Megachoke von Krawietz/Pütz im Halbfinale von Miami. Führen 4:0 ,6:1 ,7:3 im MTB und machen dann keinen Punkt mehr. Besonders Pütz agierte nervenschwach. 

Offline

Sehr enttäuschender Ausgang für Sascha gegen Dimitrov. Nach dem 2.Satz hatte ich die Hoffnung, daß Zverev aufgrund
der besseren Physis das Match zu seinen Gunsten entscheiden könnte. Weit gefehlt. Es war anders, als erwartet.
Bei 3-3 im 3.Satz hat Sascha ein Break gefangen. Das hat heute Abend schon ausgreicht. Sascha hatte im ganzen
Match insgesamt nur 2 Breakbälle und die hat er nicht genutzt ganz im Gegensatz zu Dimitrov, der seine Chancen 
wahr genommen hat. Bei vielen Ballwechseln fiel auf, daß Sascha immer wieder zu kurz und passiv wurde und Dimitrov die
Initiative überlies. Der Sieg von Dimitrov war verdient. Um so bitterer der Abend für Sascha Zverev.
Den 1.Satz hat Zverev  nur wegen seiner schwachen Nerven verloren. Bis auf das letzte Aufschlagspiel hat er nämlich
gut aufgeschlagen. Leider hat Zverev den vermeintlichen Vorteil, aLs erster im 3.Satz vorlegen zu können nicht
nutzen können. 

    

Offline

Sascha wieder mit einem Schritt nach vorne gegenüber Indian Wells. Mittlerweile gehört er wieder absolut safe zu den Top 5 der Welt, dahinter klafft gefühlt schon eine deutliche Lücke aktuell.

Rückhand, Aufschlag, Kampfgeist, selbst das Netzspiel - alles schon sehr brauchbar. An der Vorhand wird er noch weiter feilen müssen, da fehlt gegenüber den absoluten Champs noch ein bissl, wie Kohli zurecht wiederholt bemerkte.

Sascha hinter Sinner und Medvedev die Nummer 3 im Race 2024.

Morgen um 21 Uhr das heiß ersehnte Finale zwischen Jannik Sinner und Grigor Dimitrov, der mit Alcaraz weitaus weniger Mühe hatte als mit Sascha. Jannik hat von den letzten 25 Matches auf der Tour bzw. im Davis Cup ein einziges verloren ... Wäre schön, wenn Grigor die Form der Matches gegen Hanfmann, Carlos und Sascha auch im Finale zeigen könnte, dann könnte es ein wirklich spektakuläres Endspiel geben.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

Offline

 

Offline

Kurioses Masters in Madrid: Die Nummer 1 Djokovic nicht dabei, die Nummer 2 Sinner trat verletzungsbedingt nicht zum Viertelfinale an, die Nummer 3 Alcaraz flog nach dem Monstermatch gegen Struff (6-3, 6-7, 7-6), der kürzlich in München am Aumeister sein allererstes ATP-Einzelturnier gewann, überraschend gegen Rublev raus, die Nummer 4 Medvedev gab auf nach einem Satz gegen Lehecka, der zuvor Nadals Aus bei dessen letztem Auftritt in Madrid besiegelt hatte, die Nummer 5 Zverev flog gegen Cerundolo raus im Achtelfinale. Und Tsitsipas, zuletzt Turniersieger in Monaco und im Finale von Barcelona jeweils gegen Ruud, flog noch früher raus. In den letzten drei Jahren immer ein deutscher Herreneinzelfinalist, diesmal kein Deutscher im Herreneinzel- und Herrendoppelviertelfinale.

Die Semis: Auger-Aliassime - Lehecka, Rublev- Fritz.

Ob Sturm oder Schnee - Super-Angie olé

tom
Offline

Deswegen macht Nole viele Pausen, weil er weiss, dass vielspielen nix bringt, der gute Spieler macht ab und zu ein kleines Nickerchen Yes 3

 

Offline

Gutes Match vom "Russen" gegen Fritz. Glatter Zweisatzsieg.

 

tom
Offline

Da Franky nicht verfügbar ist, übernimm ich das, Zverev Aktuell Topfavorit auf den French Open Titel, knapp dahinter Ruud und Tsitsipas, wahrscheinliche Gewinner: Djokovic, Struffi oder Altmaier 

Offline
tom schrieb:

Da Franky nicht verfügbar ist, übernimm ich das, Zverev Aktuell Topfavorit auf den French Open Titel, knapp dahinter Ruud und Tsitsipas, wahrscheinliche Gewinner: Djokovic, Struffi oder Altmaier 

was ist mit Alcaraz?

 

Offline
tom schrieb:

Da Franky nicht verfügbar ist, übernimm ich das, Zverev Aktuell Topfavorit auf den French Open Titel, knapp dahinter Ruud und Tsitsipas, wahrscheinliche Gewinner: Djokovic, Struffi oder Altmaier 

Würde sagen, die Chancen für Zverev waren schon mal schlechter, wobei es mich nicht wundern würde, wenn er gegen einen angeschlagenen Nadal in Runde 1 rausgehen würde. Danach ist vieles möglich, die Altmeister schwächeln ja bekanntlich.

 

Seiten