Korpatsch startet in Charleston gegen Qualifikantin

30.03.2024 - 21:44
Tamara Korpatsch

Tamara Korpatsch hat beim WTA-Turnier in Charleston ein vermeintlich einfaches Los in der ersten Runde gezogen. Sie startet zunächst gegen eine Qualifikantin, ehe sie in der zweiten Runde auf die an Nummer sieben gesetzte Ukrainerin Elina Svitolina treffen könnte. Korpatsch ist im 48er-Feld von Charleston die einzige deutsche Spielerin, dürfte jedoch gute Chancen haben, zumindest ihr Auftaktmatch zu gewinnen, ehe ihr Weg wohl Richtung Stuttgart führen wird.

Das Turnier in Charleston, früher bekannt als Family Circle Cup und danach Volvo Car Open, wurde bis voriges Jahr mit einem Hauptfeld von 56 Spielerinnen ausgetragen, wobei die top acht gesetzten Spielerinnen in der ersten Runde ein Freilos erhielten. In diesem Jahr hat man das Feld auf 48 Spielerinnen reduziert, wodurch nicht mehr die top acht, sondern die top 16 erst in der zweiten Runde ins Turnier einsteigen. Als topgesetzte Spielerin geht die US-Amerikanerin Jessica Pegula ins Rennen, Nummer zwei ist Ons Jabeur aus Tunesien gefolgt von der Griechin Maria Sakkari. Die Top vier werden komplettiert von Daria Kasatkina.

Neben den Credit One Charleston Open finden in der kommenden Woche auch die beiden WTA-Turniere in Bogotá und La Bisbal d'Emporda statt. Beim WTA 250-Turnier in Bogotá strebt Tatjana Maria ihre erneute Titelverteidigung an. Zudem sind auch Laura Siegemund und Jule Niemeier aus deutscher Sicht in Kolumbien dabei. Die an Nummer zwei gesetzte Titelverteidigerin Tatjana Maria trifft hierbei wie in der Vorwoche in San Luis Potosi auf die Ungarin Anna Bondar, der sie dort unterlegen war. Laura Siegemund, an Nummer sieben gesetzt, startet in Bogotá gegen eine Qualifikantin ebenso wie auch ihre ungesetzte Landsfrau Jule Niemeier. Die Nummer eins der Setzliste bekleidet in Bogotá die Tschechin Marie Bouzkova.

Auch beim WTA 125-Turnier im spanischen Bisbal d'Emporda sind einige deutsche Spielerinnen dabei. Gegen wen Ella Seidel, Eva Lys und Anna-Lena Friedsam dort in der ersten Runde antreten, ist aktuell noch nicht bekannt, da die Auslosung des Hauptfeldes erst am Sonntag stattfindet. Aller Voraussicht nach werden bei diesem Turnier keine Spielerinnen am Start sein, die sich aktuell in den Top 100 befinden.