Verblassender Hype?

45 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Carlos Moyá ali...
Offline

Tobi77 schrieb:

Hoffentlich hört diese Achterbahnfahrt irgendwann mal auf. ich weiß , dass ist unrealistisch, aber vielleicht passiert es ja doch.

Ich kann mir gut vorstellen, dass die Achterbahnfahrt bald aufhört bzw. schon aufgehört hat und Lisicki überhaupt keine guten Zeiten im Tennis mehr erlebt. Klingt ziemlich düster, aber das ist eben mein momentanes Bild. Enttäuschen kann mich Lisicki in Wimbledon jedenfalls nicht! Sie kann mich nur überraschen, wenn sie die ein oder andere Runde gewinnt.

Dass sie sich jetzt nicht vernünftig auf Rasen vorbereiten kann, ist natürlich erstmal ein Nachteil. Vielleicht aber eben auch nicht, weil sie sich so keinen Druck macht und von sich selbst nicht viel erwartet. Es spielt sich beim Tennis ja immer viel im mentalen Bereich ab.

kk46
Offline

Lisicki Absagen und Aufgaben seit dem Wimbledon Finale 2013:
Stanford 2013 - abgesagt
Toronto 2013 - abgesagt
Tokio 2013 - abgesagt
Osaka 2013 - abgebrochen
Brisbane 2014 - abgebrochen
Pattaya 2014 - abgebrochen
Doha 2014 - abgesagt
Miami 2014 - abgebrochen, zumindest im Einzel
Roland Garros 2014 - aufgegeben
Birmingham 2014 - abgesagt

Also 10 Turniere, die sie entweder abgesagt, abgebrochen oder im Match hat aufgeben müssen in nicht mal einem Jahr. Trotzdem wird absolut nichts am Turnierplan verändert. Sie meldet so wenig Turniere, wie kaum eine andere Deutsche. Alleine nach Wimbledon wird sie höchstwahrscheinlich wieder 3 Wochen Pause machen, während z.B. eine Petkovic dort mit Bad Gastein und Istanbul gleich 2 Turniere spielen wird.

Carlos Moyá ali...
Offline

Ist ja ne ganze Latte zusammengekommen. Nun fehlt noch der Vergleich mit Turnieren in dieser Zeit, die sie regulär zu Ende gespielt hat! Das sind dann wahrscheinlich weniger!

Julie
Offline

Naja, also ob man 2013 als eine gute Saison bezeichnen kann,  ist fraglich. Gleich zu Jahresbeginn ist sie ja ordentlich abgerutscht in der Rangliste und außer zwei International-Finals und dann schlussendlich Wimbledon war da ja echt nicht so viel Bemerkenswertes.

Aber naja, 2012 war sie meines Wissens nicht so viel verletzt, das macht viel aus. Ich glaube zwar, dass sie mental in Wimbledon auf jeden Fall einiges schaffen kann, aber ob dieses Jahr ihr Körper mitspielt, ist eine andere Frage. Daher meine Hoffnung, dass sie wenigstens ein bis zwei Matches gewinnt, auch wenn es dann in der Rangliste immernoch immens nach unten geht.

jens
Offline

naja machen wir uns nix vor ... lischen ist mit der situation völlig überfordert.

sie verkriecht sich wo sie nur kann. man kann fast meinen, sie ist daran zerbrochen. die verletzungen und absagen sind mit hoher wahrscheinlich nur vorgeschoben, bzw ein resultat ihres mentalen zustands.

man darf wohl froh sein, wenn sie überhaupt in wimby antritt.
das sie den druck nicht standhalten konnte, weiss sie wohl selber. gute mine zum bösen spiel wird sie aber sicher machen. man sollte hoffen das sie es mit anstand hinter sich bringt und sich und den fans peinliche abbrüche erspart.
ich glaube sie wartet nur darauf, dass sie wieder wie 2013 iwo zwischen top30-50 steht, so dass sie keine erwartungen erfüllen muss. zumind darf man dann hoffen, dass sie das etwas befreit. bei mona hat man aber gesehen, dass dies nicht zwingend auch gleich zu besseren leistungen führt.

Knecht001
Offline

an den ersteller dieses threads: es heisst "verblassender hype", kannst du das bitte abändern?

eat, sleep, GENIE, repeat...
Carlos Moyá ali...
Offline

Haha :-D Das stört mich auch schon die ganze Zeit Wink

Julie
Offline

Ich glaube nicht, dass sie unter dem Druck nur vorgibt, verletzt zu sein. Ich glaube, sie hat da einfach ziemlich viel Pech, nach der Verletzung am Handgelenk im Match gegen Barthel hat sie immerhin noch 1.5 Sätze weitergespielt, sie hatte auch früher aufgeben können. Bei Petko wäre auch niemand auf die Idee gekommen, ihr nach den ganzen Verletzungen fehlende Motivation vorzuwerfen.

Knecht001
Offline

petko ist zu lisicki ja mal überhaupt kein vergleich, und warum sollte man ihr fehlende motivation vorwerfen? nach dem unseligen, letzten jahr gewinnt sie ein premier und kommt in paris bis ins HF, und ein ende der fahnenstange ist bei ihr nicht zu erkennen. wo wäre sabine denn, wenn ihr die 1400 punkte von wimby 2013 nicht seit fast einem jahr die position in den top20 garantieren würde? andrea wäre es, ganz im gegensatz zu lisicki, imo so gut wie gar nicht zu zu trauen, leichtfertig turniere abzusagen und dabei (für aussenstehende) irgendwelche kruden gründe anzuführen, welche sich auch in ihre matchaufgaben fortpflanzt. miami war da wohl ihr tiefpunkt, als sie das einzel absagte und im doppel den titel holen konnte.
des öfteren kommt sie wie eine kindische heulsuse rüber, und mit der meinung stehe ich sicher nicht allein da...

eat, sleep, GENIE, repeat...
Carlos Moyá ali...
Offline

Nein, ich schließe mich da voll und ganz an Knecht!

Julie
Offline

Ok, das war blöd formuliert, man hätte Petko ja auch vorwerfen können, ihre Verletzungen wären durch ihre Psyche hervorgerufen worden, was sicher z.T. stimmt, weil sie viel zu hart trainiert hat. Aber Petko hat auch erstmal die meiste Zeit schlecht gespielt letztes Jahr und Lisicki kämpft sicher mit ihrem Körper, aber es immer auf fehlende Motivation zurückzuführen, ist Spekulation und auch irgendwie etwas einfach gedacht.

Tobi77
Offline

kk46 schrieb:

 Sie meldet so wenig Turniere, wie kaum eine andere Deutsche.

Das war letztes Jahr aber anders. Sie hatte am Ende 21 Turniere gespielt. Wenig ist das nicht, sondern eine durchschnittliche Zahl.Und sie hatte am Ende von 2013 knapp 60 Matches gespielt, das ist auch eine respektable Zahl. Aber wie schon geschrieben, 2014 ist leider ein großer Rückschritt
Ich bin inzwischen auch ein Skeptiker, was ihre Zukunft angeht, aber manchmal ist die Kritik auch extrem unfair. Dass man sich auf dem Platz verletzt kann jedem und jeder mal passieren.

Carlos Moyá ali...
Offline

Ich stelle es mal hier rein, auch wenn es nicht unbedingt passt. Aber immer noch besser als in einen Turnierthread! Lisicki über ihre Ziele, Vorstellungen und Trainersuche etc.
Bemerkenswert, dass sie immer noch nicht von dem Ziel abrückt Nummer 1 der Welt werden zu wollen!

https://de.eurosport.yahoo.com/news/tennis-lisicki-exklusiv-will-052116435--ten.html

Knecht001
Offline

sehr schmeichelndes interview, um es mal höflich auszudrücken. von wie auch immer gearteten, professionellen ambitionen sind die "journalisten" bei ES erschreckend weit weg.
aber warum sollten sie auch? lisicki hat bei denen wohl immer noch einen stein im brett, das war ja bis zum viertelfinale auch sattsam durch sehr generöse blogs und artikel zu bestaunen. demzufolge tut es auch nicht wunder, warum sie nicht zu ihrem aktuellen platz in der rangliste (33) befragt wurde oder sich nicht für ihren hohen trainerverschleiss rechtfertigen musste. und zum drüberstreuen gibt es noch von ihr die lapidare feststellung, dass sie "auf hartplatz ja nicht viel verändern müsse, da ein guter aufschlag ein guter aufschlag" bleibt...
mit einem wort: faszinierend!

eat, sleep, GENIE, repeat...

Seiten