Auswirkungen des Coronavirus auf den internationalen Tennissport

91 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Grubmexul
Offline
Jochen schrieb:
Grubmexul schrieb:
Jochen hats vermutlich damals live gesehen.

Wollte er eigentlich. Aber das wäre 3 Uhr nachts geworden. Habs dann am nächsten Morgen im Re-Live angeschaut.

Ok. Dann nehme ich das live aus meinem Satz zurück. Bouskova spielt das Finale echt gut mir, auch wenn ich noch nicht weiter vorangekommen bin. Aber das wird noch...

Mayo
Offline

Soweit wie ich das verstehe, sind alle Punkte ab dem 9. März 2020 "eingefroren" und bleiben den Spielern erhalten. Die Punkte bei den ausgefallenen Turniere werden sozusagen erst 2021 verteidigt. Man kann es also auch andersrum sehen. Alle Punkte bis zum Zeitpunkt der Wiederaufnahme der Spiele haben die Spieler dieses Jahr erspielt, auch wenn sie aus dem Jahr 2019 sind. Im Falle von Kerber muss sie ihre 650 Punkte in Indian Wells 2019 erst 2021 verteidigen.

Ich glaube nicht, dass die Punkte peu à peu abgezogen werden. Wenn dem so wäre, dann hätte man die Rangliste erst gar nicht "einfrieren" brauchen.

Jochen
Offline

Das beste wäre, man kehrt 2021 mit Indian Wells zurück und tut so, als ob es das eine Jahr Pause nicht gegeben hätte.

tom
Offline

So wie ich das sehe ist den Chinesen vermutlich aus ihrem Bio Labor Stufe 6 in Wuhan ein Kampfstoff entkommen, der sich nicht mehr bändigen lässt, falls paar Kritiker die Hysterie endlich beenden geht's im neuen Jahr wieder los Yes 3

Mayo
Offline

Nun ist es offiziell. Wimbledon 2020 fällt der Pandemie zum Opfer. Cray 2

BN27
Offline

... nicht nur Wimbledon sondern alle Turniere bis zum 13. Juli - das war zu befürchten. Aber gerade der internationale Tenniszirkus ist natürlich ein Hochrisikogebiet, weil Menschen aus aller Welt dort zusammen kommen... 

https://www.wtatennis.com/news/1651150/wta-and-atp-announce-further-suspension-of-tours

Laut Tennismagazin warten Berlin und Stuttgart offiziell noch auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr... die Hoffnung stirbt zuletzt.Scratch one-s head

Schwarzwaldmarie
Online

Zumindest waren die Wimbledon Organisatoren so einsichtig, dass sie das Turnier gleich komplett abgesagt und nicht probieren, auch dieses Turnier in den Herbst zu packen. Die Spanier sind dagegeben noch sehr hoffnungsvoll und streben als Termin für die Madrid Open die Zeit zwischen New York und Paris an.

https://www.kicker.de/773364/artikel/turnier_in_madrid_soll_zwischen_us_...

Erschwerend ist es sicher, dass diese Termine gerade in den derzeit am schwersten betroffenen Städten Madrid, Paris und New York stattfinden. Zu wünschen wäre es, wenn sich die Lage im Herbst so weit stabilisiert hätte, dass diese Turniere dann auch wie geplant ausgerichtet werden könnten.

JottEff
Offline
Grubmexul
Offline

Die WTA hat mehr als 60 Full Matches auf YouTube kostenfrei online. Ein paar wenige alte Klassiker sind auch dabei, aus deutscher Sicht z.B. Graf gegen S. Williams aus 1999, und aus neuerer Zeit Kerbers Niederlage gegen Andreescu in Indien Wells 2019.

Hier der Link gegen die Corona-Langeweile

https://m.youtube.com/playlist?list=PLhQBpwasxUpldXpIymjy_FeQrax9qXGNT

JottEff
Offline
Schwarzwaldmarie
Online

Der Tenniszirkus pausiert weltweit, nicht ganz. In Weißrussland finden neben Eishockey und Fußball auch Tennis Exhibitions für Männer und Frauen statt. Zum Glück befindet sich Tatjana Maria gerade in der Schwangerschaftspause, ansonsten hätte ich befürchtet, dass die Vielspielerin auch die Reise nach Belorus auf sich genommen hätte, um ihrem Beruf nachzugehen. Auch die Frauen Bundesliga in Deutschland wurde in diesem Jahr abgesagt, Es wäre auch schwer zu glauben, dass man diesen Wettbewerb ohne Tatjana Maria durchführen kann.

Neben den "kleinen" Turnieren ist es auch existenzbedrohend für die vielen ProfispielerInnen jenseits der Top 100, die jetzt Mühe haben, sich finanziell über Wasser zu halten.

Grubmexul
Offline

Schwarzwaldmarier schieb am 09. April 2020  hier:

Nachdem sich die Lage nach offiziellen Zahlen in China stabilisiert hat, könnte man die Tour in diesem Teil der Erde als erstes wieder aufnehmen.

Ich setze dieses Thema mal hier fort: Möglicherweise wird es in diesem Jahr in der Tat möglich sein, ein oder mehr "stabile" Regionen in Bezug auf SARS-CoV-2 zu finden. Es könnte jedoch andere Gründe geben, dass ein internationales WTA Turnier auf Premier Level nicht wie gewohnt stattfinden kann: Das Risiko einer erneuten Verbreitung steigt, wenn Teilnehmer aus allen Teilen der Welt an einem räumlich begrenzten Ort zusammenkommen, egal ob Spielerinnen, Offizielle, Fans, Journalisten... So gut wie nicht einschätzbar ist aktuell, welche Beschränkungen regional noch gelten werden, an den Orten, an denen sich die Teilnehmer aufhalten, und inwieweit es überhaupt möglich ist, zwischen den Kontinenten zu reisen, meint hier vor allem zu fliegen.
Ich kann mir eher vorstellen, dass wir Tennis zunächst regional zurückbekommen, also mehrere Turniere zur gleichen Zeit durchaus auch auf internationalem Niveau. Europa und Zentralsien könnten dafür sich vielleicht noch nominieren, ob das in Nordamerika schon wird, wage ich zu bezweifeln. Und in Asien bestehen sicherlich nicht ganz zu unrecht, Zweifel an der Richtigkeit offizieller Angaben.
Schauen wir mal. Mich interessiert dann ja mal auch, ob wir die virtuellen Mutua Madrid Open auch live und auf Abruf gestreamt bekommen - eine spannende Erfahrung wird das. Ich denke, die Spieler/Spieleinnen trainieren auch dafür schon.

Schwarzwaldmarie
Online

Es zeichnet sich ab, dass in diesem Jahr 2020 wohl nicht mehr allzu viel gespielt wird. Für die deutsche Tennis-Elite ist dies besonders bitter. Sie sind fast alle im schon gereifteren Tennisalter und haben vermutlich nicht mehr sehr viele Karrierejahre vor sich. Da wirkt sich der Verlust eines kompletten Spieljahres noch heftiger aus, als bei Spielerinnen, die noch ihre fast gesamte Karriere vor sich haben. Es wäre schon zu hoffen, dass sich auch noch jede deutsche Tennisspielerin so motivieren kann, dass sie diese Unterbrechung so überbrücken können, dass sie danach wieder mit voller Freude mitwirken können. Auch für die neuen deutschen Rasenturniere ist es tragisch, denn ob die deutschen Aushängeschilder auch im Jahr 2021 noch so konkurrenzfähig sein werden, bleibt fraglich.

Schwarzwaldmarie
Online

Der Tennissport könnte als erstes davon profitieren, wenn die ersten Corona Maßnahmen wieder zurückgefahren werden. Zumindest die Trainingsmöglichkeiten auf den vielen Tennisplätzen könnten als erstes wieder zugelassen werden. Bevor Mannschaftssportarten wie Fußball, Handball oder Basketball wieder ausgetragen werden können, sind hygienische Maßnahmen wie Abstandhalten oder Vermeidung der Rudelbildung beim Tennis wesentlich besser zu steuern. Der DTB Vize schürt zumindest derartige Hoffnungen.

https://www.mytennis.info/article/5e919c9c6b7a1f37d5664e06/tennis-ist-na...

Vielleicht könnte das auch eine Gelegenheit für das Tennis sein, wieder ein paar neue Freunde zu gewinnen, die auf diese spielerische Weise ihre Fitness erhalten.

Wenn im Laufe des Monats Mai tatsächlich der DFL erlaubt wird, Fußballspiele in der Bundesliga, wenn auch ohne Zuschauer, durchzuführen, ist es zumindest diskutabel, den Hobbyspielern den Zugang zu den Tennisplätzen weiterhin zu verweigern.

tm79
Offline

Je länger die Turnierpause dauern wird, umso mehr Spielerinnen werden aufhören. Wer heute schon als Profi kaum vom Sport leben kann, wird sich was anderes suchen müssen.

https://www.washingtonpost.com/sports/2020/04/09/with-tennis-tournaments-halted-lower-ranked-players-plea-financial-help/

Schwarzwaldmarie
Online

In Oesterreich wird man konkret und erlaubt ab dem 01. Mai 2020 wieder das Tennisspielen unter gewissen Voraussetzungen. Oesterreich hat inzwischen die Ausbreitung des Virus ziemlich  gut unter Kontrolle und auch die Tendenz in Deuschland lässt hoffen, dass man in 2 bis 3 Wochen ebenso weit ist.

https://www.tennisnet.com/news/in-oesterreich-wird-ab-1-mai-wieder-tenni...

Schwarzwaldmarie
Online

Der DTB plant ab Juni eine nationale Serie mit 32 Männern und 24 Frauen

https://www.tennismagazin.de/news/deutscher-tennis-bund-plant-nationale-...

Die ersten Bundesländer öffnen ab morgen, 20.04.2020, wieder die Tennisplätze für den Breitensport.

https://www.mytennis.info/article/5e9b43cf6b7a1f335e5fba52/hier-duerft-i...

tom
Offline

Federer und Nadal wollen Wta und Atp zusammenlegen, langsam mutiert das Virus zu einer psychischen Infektion, gut, aber das war klar Yes 3

JottEff
Offline

Der erste Gegner einer Zusammenlegung hat sich ja auch schon prompt auf Twitter positioniert:

Letztendlich wird es sich wieder um die Frage drehen, wer denn das meiste Geld generiert. Und da sieht es um "unsere Damen-Tennis-Welt" nicht so gut aus.

 

BN27
Offline
JottEff schrieb:

Letztendlich wird es sich wieder um die Frage drehen, wer denn das meiste Geld generiert. Und da sieht es um "unsere Damen-Tennis-Welt" nicht so gut aus.

Das ist aber kein Argument gegen eine Zusammenlegung, denn innerhalb eines Verbandes kann man sich m.E. deutlich einfacher über eine "gerechte" Verteilung des Kuchens einigen.   

JottEff
Offline

Denke schon, dass dies ein Argument dagegen ist. Und was ist die Definition von "gerecht"? Verteilung des Kuchens oder besser gesagt der jeweiligen Einflussmittel nach den Mitteln, die die jeweilige Partei in die Fusion mit einbringen würde? Die ATP wird kaum von sich aus bereit sein, ein faires 50:50 - Verhältnis freiwillig von sich aus anzubieten um den Kolleginnen zu helfen.

Noch ist dies ein Gedankengang, ausgelöst durch Federer. Wir werden dann in Zukunft sehen, ob sich in dieser Richtung was tut oder ob die Anregung "im Sande verläuft".

 

 

Schwarzwaldmarie
Online

Die Männer sind sogar in Deutschland wieder auf dem Platz

https://www.tennismagazin.de/news/ziemlich-cool-der-nabel-der-tennis-wel...

tom
Offline

In Italien spielen sie Dachtennis Oliviera vs Pessina, was soll man den sonst machen, im Hof warten die Carabinieri, da brauchs viele Bälle Yes 3

Schwarzwaldmarie
Online

Nach dem Testballon in Höhr - Grenzhausen, Yannick Hanfmann gewann das Finale gegen Dustin Brown, stehen in den nächsten Wochen weitere Geisterturniere an. Auch Laura Siegemund hat schon ihre Zusage für die kommende Veranstaltung gegeben. Mit insgesamt 377.000 Euro Preisgeld für Männer und Frauen könnte dies für einige finanzielle Entlastung für die teilnehmenden SpielerInnen sorgen.

Auch in anderen Ländern wie den USA oder Frankreich wird der Spielbetrieb unter Coronabedingungen allmählich wieder aufgenommen.

https://www.tennisnet.com/news/geisterturniere-funktionieren-und-bleiben...

Das Turnier in Höhr Grenzhausen, insgesamt mit 25.000 Euro ausgestattet und im Modus 8 Spieler, jeder gegen jeden, ausgetragen, war eine äußerst spannende Angelegenheit. Zum Schluß waren 3 Spieler mit jeweils 5 Siegen und 2 Niederlagen an der Spitze und nur mit viel Glück durften dann Dustin Brown und Yannick Hanfmann das Finale bestreiten. Durch die Tatsache, dass ansonsten praktisch kein Live-Sport geboten werden kann, erregte dieses Turnier sehr viel Aufmerksamkeit, sogar die Sportschau widmete ihm einen Bericht.  Der Ort Höhr Grenzausen dürfte auch einiges an Bekanntheit gewonnen haben.

Durch die weiteren Lockerungen dürte es in den nächsten Tagen auch in sämtlichen Bundesländer wieder möglich sein, den Tennissport zumindest im Freien zu betreiben.

Schwarzwaldmarie
Online

In Höhr Grenzhausen geht es in dieser Woche mit Teil 2 weiter und auch in der nächsten Woche werden sich die Profis nocheinmal messen. Damit dürfen wenigstens ein paar Männer in diesem Monat ihren Beruf ausüben. Aber warum nur die Männer, was ist mit den Frauen, sie schauen wie so oft mal wieder in die Röhre. Ich hoffe, dass nun wenigstens die Planungen mit Hochdruck verfolgt werden, auch den Frauen so ein Möglichkeit einzuräumen. Es geht neben dem Geld auch um die Chance, Spielpraxis zu sammeln, damit man wieder schnell im Rhythmus ist, wenn die WTA/ITF Serie wieder loslegt.

Dennis
Offline

https://www.tennismagazin.de/news/dtb-tennis-einladungsturnierserie-orte...

Das sind doch interessante Felder bei Männer und Frauen, auch wenn mit Zverev/Kohlschreiber und Kerber/Görges ein paar der Stars fehlen. Aber ansonsten fast alles dabei was Rang und Namen hat. Unter anderem ist auch Carina Witthöft bei den Damen aufgeführt. Antonia Lottner fehlt hingegen.

 

BN27
Offline
Dennis schrieb:

https://www.tennismagazin.de/news/dtb-tennis-einladungsturnierserie-orte...

Das sind doch interessante Felder bei Männer und Frauen, auch wenn mit Zverev/Kohlschreiber und Kerber/Görges ein paar der Stars fehlen. Aber ansonsten fast alles dabei was Rang und Namen hat. Unter anderem ist auch Carina Witthöft bei den Damen aufgeführt. Antonia Lottner fehlt hingegen.

 

Wow, das sind ja wirklich erfreuliche Aussichten, vorausgesetzt sie bekommen es hin, Livestreams zu organisieren, so dass auch wir Zuschauer was davon haben.
Ich könnte mir vorstellen, dass Sport1 oder Eurosport oder wenigsten Streaming-Portale wie Magneta sich auf solches Material stürzen würden.
Im Zweifel wären wir doch sicher bereit, aus Solidarität auch eine "Turnierticket" für den Stream zu bezahlen.

Wichtigste Fußnote für mich am Rande: Carina Witthöft will endlich wieder antreten Yahoo

 

Schwarzwaldmarie
Online

Sabine Lisicki vermisse ich in der Liste genauso wie Andrea Petkovic. Die beiden hätten die Veranstaltung mit ihren Namen schon noch aufgewertet. Überhaupt wäre es doch auch für Julia Görges und Angelique Kerber eine gute Gelegenheit gewesen, mal wieder Spielpraxis zu sammeln. Aber vielleicht haben die beiden ab Juni schon die Aussicht,  ein paar besser dotierte Veranstaltungen mitzunehmen. Es wäre zu schön gewesen, wenn sich wirklich einmal alle der besten 10 oder 12 aktuellen und ehemaligen deutschen Tennisspielerinnen bei einer Veranstaltung in direkten Duellen gemessen hätten. Die einzige, die trifftige Gründe für die Nichtteilnahme hat, ist Tatjana Maria, die momentan besseres zu tun hat.

Andrea Petkovic verpasst dadurch auch die Gelegenheit, ein paar Matches praktisch in ihrem Wohnzimmer zu bestreiten und so dem Corona-Motto "Stay at home" vollständig zu entsprechen.

Raugart
Offline

Ja, unverständlich ist das schon, daß Sabine seit vergangenen Herbst(!!!!) kein offizielles Spiiel mehr machte und jetzt nun auch nicht gemeldet hat. Obwohl sie in den Internet-Medien seit Corona ziemlich aktiv ist und dort ein wenig an sich erinnern läßt (mehrere Videos zu sportlichen Übungen). Das "Rätselraten" , wann sie wieder mal aktiv auf dem Tennisplatz wird, bleibt also weiternin bei ihr(wie so oft in der Vergangenheit). ----------Mutmaßen kann man evtl, daß Sabine ihre "Krankheitszeit" aussitzen will, um mit WC-Karten dann bei Wiedergeburt der Turniere problemloser im hohen Niveau mitzuspielen, und somit ITF-Turniere zu umgehen.(wie das mit WC-Karten und langer Krankheitwirklich "läuft", weiß ich aber nicht genau).

Zu den anderen Stars kann ich nur wenig sagen: kaum Meldungen über sie in den Nachrichten, auch eine Kerber? Fast ist es so: sind diese Stars überhaupt noch da???    ------  Ja, Carina , meldete sich öfters. Ist sie aber wieder ernsthaft beim Tennis??? Wohl eher nicht.

 

Schwarzwaldmarie
Online

Angelique Kerber hilft ihr Glauben, Julia Görges sagt, dass die Motivation noch nicht gelitten hat und sie eifrig ihr Fitnessprogramm durchzieht. Karo Pliskova andererseits gibt schon zu, dass sich die Motivation derzeit nicht gerade auf dem höchsten Level befindet.

https://www.tennisworldde.com/tennis/news/Tennisgeschichte/5951/angeliqu...

https://www.dtb-tennis.de/Partner-und-Sponsoren/News-Info/Julia-Goerges-...

https://www.tennisnet.com/news/karolina-pliskova-meine-motivation-ist-ni...

Seiten