WTA Indian Wells 2019, Premier Mandatory

59 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Online

Ein weiterer Höhepunkt neben Angelique Kerber gegen Aryna Sabalenka ist im Match zuvor Belinda Bencic gegen Naomi Osaka, die beiden Spielerinnen der Stunde. Naomi Osaka hat wirklich einen sehr anspruchsvollen Pfad bei diesem Turnier zugelost bekommen. Aber als Nr. 1 sollte man in der Lage sein, jede Gegnerin zu schlagen.

Franky
Offline

Mugu schlägt auch die Nummer 7 der Welt: 5-7, 6-1, 6-4.

Marketa rockt das Ding! 6-2, 3-6, 6-2 gegen Halep nach 100 Minuten!


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Tennisfan64
Offline

Überraschend: Kvitova, Halep, Stephens, Bertens, S. Williams, Sevastova, Wozniacki, Mertens, Görges und Keys sind bereis ausgeschieden. Somit fehlen bereits 10 Spielerinnen der ersten sechzehn, des aktuellen Liverankings. Das ist überraschend, da ja noch nicht mal das Achtelfinale durch ist.

Franky
Offline

Ash Barty vergibt 5 Satzbälle gegen Svitolina, die Ukrainerin holt sich den ersten mit 10-8 im Tiebreak. Im zweiten kann Elina bei 5-4 zwei Matchbälle nicht nutzen, sie gibt dann bei 5 beide zu Null ihr Service Game ab - der Durchgang geht mit dem 6. Satzball 7-5 an Ash.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Grubmexul
Offline

Während draußen bereits  "Franz" wütet, lieferten sich Svitolina und Barty auf dem Smart TV unter der Sonne Kaliforniens ein spektakuläres Match. Am Ende ist es aber doch wieder Svitolina, die nach 3:14 Std.  mit 7:6(8) 5:7 6:4 gewinnt. Großartiges Tennis, grandioser Kampf, super Stimmung, starke Unterhaltung. Das Match bestätigt die hohe Qualität des Turniers.

Schwarzwaldmarie
Online

Vor dem Kerber Match hat es auch Naomi Osaka erwischt, gegen Belinda Bencic verliert sie in 67 Minuten mit 3:6 und 1:6 und kommt dabei auf 28 unforced errors. Damit sind die Top Ten schon ziemlich ausgedünnt. Nach dem Ausscheiden von Simona Halep bleibt aber Osaka auf jeden Fall die Nr. 1 nach diesem Turnier.

Grubmexul
Offline

Schwarzwaldmarie schrieb:

Vor dem Kerber Match hat es auch Naomi Osaka erwischt, gegen Belinda Bencic verliert sie in 67 Minuten mit 3:6 und 1:6 und kommt dabei auf 28 unforced errors. Damit sind die Top Ten schon ziemlich ausgedünnt. Nach dem Ausscheiden von Simona Halep bleibt aber Osaka auf jeden Fall die Nr. 1 nach diesem Turnier.


Ich habe noch den ersten Satz gesehen. Bencic mit sehr viel Selbstvertrauen. Osaka wirkte sehr verunsichert. Richtig auch. Osaka machte viele untypische vermeidbare Fehler. Sowohl Teile des Matches von Barthel gegen Williams als der erste Satz von Bencic gegen Osaka verblassten ein wenig im Schatten des Svitolina-Barty-Battles unmittelbar zuvor.

Kurgan
Offline

Habe gestern abend noch Halep und Muguruza geschaut.

Halep schafft  gegen eine aufopferungsvoll kämpfende und am Ende angeschlagene Vondrousova gerade einmal 6 Winner in 3 Sätzen bei 36 UE. Am Ende hat sie vollkommen den Fokus verloren.

Muguruza spielt wieder gutes und relativ konstantes Tennis. Sie produziert in Satz 1 ganze 28(!) UE. In den Sätzen 2 und 3 zusammen 14. Ich konnte die Statistik kaum glauben. Kann es sein, dass die Plätze in IW dieses Jahr besonders langsam sind, Topspin aber dafür sehr gut annehmen?

Grubmexul
Offline
Über das Scheduling in Indian Wells ärgere ich mich immer wieder aufs Neue. Da werden wir am Dienstag mit den 8 Matches der vollen vierten Runde überschwemmt und wissen nicht wo wir zuerst hinschauen sollen. Am Mittwoch kommt dann der frei Fall ins kalte Wasser und es werden nur zwei der vier Viertelfinals angesetzt.
Immerhin gibt mir das die Gelegenheit mal einen Blick in den Doppelwettbewerb zu werfen. Die haben ihren "Mittwoch", also das halbe Viertelfinale, schon hinter sich. Die spezialisierten Doppel Chan/Chan und Dabrowski/Xu warten auf ihre Gegnerinnen im Halbfinale. Und es haben zwei Paare eine Chance, bei denen bekannte und erfolgreiche Einzelspielerinnen sich verbündet haben. Sie alle können sich voll auf das Doppel konzentrieren, weil sie im Einzel bereits ausgeschieden sind: Bertens und Vekic - sie eröffnen den Tag heute auf dem Stadium 3, allerdings gegen die top-gesetzten Krejcikova/Siniakova. Mertens und Sabalenka - spielen später gegen die eher weniger bekannten Amerikanerinnen Christian/Muhammad.
 
Für heute Abend ergibt sich jetzt auch mal die Gelegenheit Andreescu zu sehen, in ihrem Viertelfinale gegen Muguruza. Muguruza habe ich in diesem Turnier noch nicht gesehen, aber Kurgan schreibt ja zuvor, dass sie wieder gut und konstant dabei ist. Naja, und mit Andreescu haben wohl die wenigsten im Viertelfinale gerechnet, wobei sie jetzt auch nicht den schwersten Weg dahin hatte.
Später spielen dann Svitolina gegen Vondrousova. Wer hätte nach dem knappen Sieg der Tschechin gegen Siegemund in Runde 1 erwartet, dass sie im Viertelfinale stehen wird- bei einem Sieg von Siegemund hätten wir sie vielleicht heute hier gesehen Scratch one-s head. Wie wird sich Svitolina nach den mehr als 3 Stunden gegen Barty gestern erholte haben? ich werde zu dieser Zeit wohl schlafen müssen - schon ein wenig schade.
Hardcore-Fan
Offline

Andreescu haut Muguruza im ersten mit 6:0 weg!

Kurgan
Offline

Puuh, die Spanierin spielt aber auch echt nicht gut...

Franky
Offline

Andreescu - Muguruza 6-0, 6-1 nach 53 Minuten.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Hardcore-Fan
Offline

Den Double Bagle knapp vermieden - was für eine Klatsche!

ProAss
Online

Gefühlt 1 Schritt vorwärts, nur um 2 zurückzugehen, um Muguruzas Turnier zu beschreiben. Die heftigen Klatschen in diesem Jahr... absolut verdient aber.

StGraf
Offline

ProAss schrieb:

Die heftigen Klatschen in diesem Jahr... absolut verdient aber.

Mach Dir keine Sorgen! Genauso schnell kann Garbine wieder Turniere gewinnen. Sie ist eine Ausnahmespielerin, der auch hin und wieder eine Klatsche nicht erspart bleibt!

Franky
Offline

Viertelfinale:
Svitolina - Vondrousova 4-6, 6-4, 6-4 / 133 Minuten

Im letzten Satz breakte die Tschechin zum 3-2, es folgte sofort das Rebreak. Bei 4-5 Service Vondrousova nutzte die Ukrainerin den 2. Matchball.

Bencic - Ka. Pliskova 6-3, 4-6, 6-3 / 138 Minuten

Im zweiten Satz kam Bencic nach 0-4 nochmal auf 3-4 heran, die Tschechin nutzte erst ihren 5. Satzball. Das einzige Break im 3. Satz dann bei 3-4 Service Pliskova.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Kurgan
Offline

Bencic gruselig gut. Sie scheint aktuell soweit oder sogar noch weiter als vor 3 Jahren zu sein. Hoffentlich bleibt sie jetzt von übermäßigen Verletzungen verschont.

Grubmexul
Offline

Kurgan schrieb:

Bencic gruselig gut. Sie scheint aktuell soweit oder sogar noch weiter als vor 3 Jahren zu sein. Hoffentlich bleibt sie jetzt von übermäßigen Verletzungen verschont.

Good

Grubmexul
Offline

Ich nehme hier nochmal das Doppel wieder auf, weil mit Mertens und Sabalenka zwei erfolgreiche Einzelspielerinnen, jetzt das Finale erreicht haben. Beide spielen im Finale gegen Krejcikova/Siniakova. Das Match gab es bei den diesjährigen AO in der dritten Runde schon einmal: Die Tschechinnen gewannen in drei Sätzen. Nachdem Mertens/Sabalenka in der ersten Runde gegen die an 2 gesetzten Babos/Mladenovic denkbar knapp mit 10:8 im Match Tiebreak gewonnen haben, haben sie den freien Weg im Draw ins Finale genutzt. 

Richtig gutes und spannendes Doppel gab es gestern im Halbfinale der Spezialistinnen zu sehen: Krejcikova/Siniakova gewinnen im Match Tiebreak gegen Chan/Chan. Dabei lagen die Tschechinnen schon Satz und Break hinten und wehrten 3 Matchbälle im zweiten Satz ab. Leider lief das Match mehr oder weniger zeitgleich zum Viertelfinale von Bencic und Pliskova, so dass ich mich gar nicht recht auf ein Match konzentrieren konnte.

SethGecco
Offline

Osaka war für mich eigentlich die Turnierfavoritin. Hoffen wir mal, dass Angie das Ding nach Hause bringt.

Franky
Offline

SethGecco schrieb:

Osaka war für mich eigentlich die Turnierfavoritin. Hoffen wir mal, dass Angie das Ding nach Hause bringt.

Auch wenn BB, Elina und Angie bei den Bookies etwa gleichauf sind, halte ich es doch für sehr unwahrscheinlich, dass Angie Bencic und Svitolina stoppen kann. Alles andere als eine 2-Satz-Niederlage morgen früh würde mich ehrlich gesagt schon ein wenig überraschen. Bencic hat in den letzten 3 Wochen 6 Top-10-Spielerinnen geschlagen, ihre letzten 12 Matches gewonnen. Svitolina zwei der letzten neun verloren, Andreescu hat von den letzten 16 Matches eines verloren.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Julie
Offline

Dann darfst du jetzt wohl überrascht sein.

Bigmat
Offline

Bin mal gespannt ob Andreescu ihren lauf auch auf Sand fortzetzen kann.

Täte gerne mal wissen was Andreescu bei der Saisonvorbereitung gemacht hat.

Letztes jahr  waren ja die ergebnisse und  erfolge eher bescheiden.

Und dieses Jahr die Explosion.

 

Franky
Offline

Julie schrieb:

Dann darfst du jetzt wohl überrascht sein.

Aber sowas von.

Good


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Julie
Offline

Bigmat schrieb:

Täte gerne mal wissen was Andreescu bei der Saisonvorbereitung gemacht hat.

Letztes jahr  waren ja die ergebnisse und  erfolge eher bescheiden.

Und dieses Jahr die Explosion.

Andreescu ist gerade mal 18,5, war letztes Jahr also noch sehr jung und für ihr Alter halbwegs gut dabei auf der ITF.

Jochen
Online

Mertens und Sabalenka gewinnen das Doppelturnier in beeindruckender Weise gegen die topgesetzten Krejcikova/Siniakova. Sollten diese beiden auch in Zukunft gemeinsam antreten, ist ihnen die Qualifikation für Shenzhen sicher. Glückwunsch an beide !

Grubmexul
Offline

Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen im Tennis Garden von Indian Wells - endlich - und dennoch war es ein eher durchwachsener Tag für alle Besucher. Zunächst fiel ein Halbfinale der Herren komplett aus. Dann gewannen im Finale des Damendoppel Mertens/Sabalenka gegen Krejcikova/Siniakova in nur 63 Minuten in einem eher durchschnittlichen und einseitigen Match.

Beste Spielerin auf dem Platz für mich war Sabalenka. Anfangs war sie sehr nervös, produzierte Doppelfehler. Später überzeugte sie durch sehr gute Aufschläge und wunderbare Volleys. Krajcikova und Mertens haben solide gespielt. Und so leid es mir tut, ich denke, dass ausgerechnet die Nr. 1 der Doppelweltrangliste Siniakova einen großen Anteil am Verlauf des Finals hatte: Fehler an der Grundlinie und am Netz wie ich sie nur selten bei ihr gesehen habe. Da halfen auch zwei sehr gute Punkte Mitte des zweiten Satzes nicht. Da, zur Mitte des zweiten Satzes hätten es die Tschechinnen vielleicht noch mal kippen können, als sie bei 4:2 0:40, den Deciding Point eingeschlossen, vier Bälle zum Rebreak hatten. Es war Sabalenka, die durch vier exklusive Aufschläge jegliche Hoffnung auf ein Break zunichte machte,

Für Mertens/Sabalenka war es gleich in sehr großer Titel in ihrem erst zweiten gemeinsamen Turnier. Bei den Australian Open dieses Jahr scheiterten sie in Runde 4 an eben Krajcikova/Siniakova. Stellt sich die Frage, wie wird es weitergehen mit den beiden im Doppel?

Grubmexul
Offline

Ich habe heute abend noch das Halbfinale Andreescu gegen Svitolina gesehen. Ich bin ein wenig hin und her gerissen. Anfangs hatte ich gar überlegt, abzuschalten. Beide waren ja so nervös und haben einen Fehler nach dem anderen produziert. Andreescu verpasst den Start komplett und liegt 0:3 mit Double Break zurück. Anschließend macht sie sieben Spiele in Folge zum 6:3 1:0. Mit dem sofortigen Rebreak im zweiten Spiel des zweiten Satzes übernahm Svitolina wieder bis zum Satzausgleich. Im dritten Satz zogen dann Qualität und Spannung gleichermaßen an. Insgesamt überzeugte Andreescu immer wieder durch klugen Aufbau der Ballwechsel und sehr variables Spiel. Svitolina hatte ihre besten Chancen, wenn sie sich offensiv dagegen stellte. Ich denke, dass Andreescu den Sieg letzten Endes verdient hatte. Und nun steht sie im Finale gegen Kerber. Im muss zugeben, dass ich nach Kenntnis der Halbfinals mit beiden nicht im Finale gerechnet hatte.

Seiten