W60 Hamburg Ladies & Gents Cup 2023

72 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Offline
W60 Hamburg Ladies & Gents Cup 2023

Am Sonntag startet das letzte ITF-Turnier des Jahres und dazu noch ein hochdotiertes. Dennoch sind einige deutsche Spielerinnen im Feld, vielleicht mehr als erwartet.

Im Hauptfeld stehen Stand jetzt:

Noma Noha Akugue
Ella Seidel
Mona Barthel
Stephanie Wagner
Julia Middendorf

In der Qualifikation stehen:

Anna Gabric (Hauptfeld wahrscheinlich)
Lara Schmidt
Yana Morderger
Tayisiya Morderger
Sina Herrmann
Anna Klasen
Paula Rumpf
Johanna Silva
Franziska Sziedat
Laura Böhner
Julia Zhu (noch Alternate)

Mal sehen, wer alles noch Wildcards kriegt.

Online

Akugue ist an 1 gesetzt, Seidel an 3 und Barthel an 8.

Middendorf wäre die nächste bei einer Absage der Top 8.

Gefährlichstes Los ist aber die ungesetzte Van Uytvank.

 

Die Wildcard für Gabric kann neu vergeben werden, Stusek erhält auch eine.

 

Wagner nutzt ein PR.

 

In der Quali werden die Mordergers, Herrmann und Schmidt in den Top 8 gesetzt sein ,Klasen wahrscheinlich Top 16.

Offline

Zitat von : https://www.hamburger-tennisverband.de/Der-Verband-1/Wildcards-fuer-Hamb...

"Beim ITF-World-Tennis-Tour-W60-Turnier der Damen gibt es ein Wiedersehen mit dem deutschen Top-Talent Julia Stusek (Mannheim/WTA 749). Die 15-jährige war bereits im vergangenen Jahr beim Hamburg Ladies & Gents Cup am Start, kämpfte sich erfolgreich durch die Qualifikation und konnte mit dem Zweisatzerfolg über die Rumänin Arina Gabriela Vasilescu ihren ersten Erfolg in einem Hauptfeld auf dem Pro-Circuit verzeichnen, ehe sie in der zweiten Runde an Ella Seidel nur knapp in drei Sätzen scheiterte.

Ana Gabric (Kirchheim unter Teck/WTA 485), Tessa Brockmann (Kaltenkirchen) und Eliessa Vanlangendonck (Belgien/WTA 629) komplettieren das Wild-Card-Quartett. Carolin Raschdorf (Essen/WTA 1108), Mariella Thamm (Mannheim), Karla Bartel (Leverkusen) und Phillippa Preugschat (Hamburg) werden in der Qualifikation an den Start gehen. Tessa Brockmann und Eliessa Vanlangendonck erhalten zudem eine Wildcard für den Doppelwettbewerb."

 

Offline

Noma hat zurückgezogen. Seidel nun an 2, Barthel an 5 und Middendorf an 7 gesetzt. (van Uytvanck an 8)

Mittlerweile sind 6 Plätze (inklusive der 2 SE) im Hauptfeld frei. Das würde bedeuten, dass Lara Schmidt es ganz knapp nicht schafft und die Qualisetzliste anführt, direkt gefolgt von den Morderger-Schwestern.

Mit einem Cut-off fürs Hauptfeld von 543 ist das Turnier schwächer besetzt als viele W25. Eine riesengroße Chance für die deutschen Damen ordentlich Punkte zu sammeln.

 

 

Online

Klar bekommt man für das Hauptfeld wenigstens 1Punkt, aber Schmidt, Herrmann und die Trash- Zwillinge sind so hoch gesetzt, dass sie zumindest ein Qualimatch gewinnen sollten, um wenigstens 3 Punkte zu kassieren. 

Offline

Qualifikation

Yana Morderger (1) - Liana Cammilleri
Franziska Sziedat - Leyla Elmaz (WC/14)

Alevtina Ibragimova (2) - Laura Böhner
Anna Petkovic (WC) - Sarafina Hansen (12)

Tayisiya Morderger (3) - Anna Schubries
Filippa Stieg (WC) - Paula Rumpf (13)

Elena Milanovic (4) - Clara Schön
Alexa Volkov - Johanna Silva (16)

Marie Villet (5) - Aaddi Gupta
Karla Bartel (WC) - Anna Klasen (9)

Lian Tran (6) - Neila Trklja
Akua Akoma Hansen - Amelia Waligora (10)

Aleksandra Krunic (7) - Phillippa Preugschat
Carol Plakk - Victoria Bervid (11)

Vlada Ekshibarova (8) - Alice Violet
Mariella Thamm - Ayline Samardzic (15)

Offline

19 Deutsche sind in der Quali dabei und eine schafft auf jeden Fall den Sprung ins Hauptfeld. Und das Beste ist, dass wir alle Spiele live sehen können. Yahoo

 

Offline
Peter schrieb:

19 Deutsche sind in der Quali dabei und eine schafft auf jeden Fall den Sprung ins Hauptfeld. Und das Beste ist, dass wir alle Spiele live sehen können. Yahoo

 

Wo denn?

 

Peter schrieb:

19 Deutsche sind in der Quali dabei und eine schafft auf jeden Fall den Sprung ins Hauptfeld. Und das Beste ist, dass wir alle Spiele live sehen können. Yahoo

Dann hast Du ja heute genug zu tun im Multi-Screening! Pleasantry

Und wie mein Vorgänger schon fragte: wo bitte gibt´s die Spiele zu sehen?

 

Offline

 

Offline

Hansen und Trklja sind ja leider schon ausgeschieden, aber gleich scheint es die ersten Punkte zu geben. Dance 4

Als erste Deutsche steht Mariella Thamm im Quali-Finale...

 

Offline

Ein toller Einstand für die 14-Jährige Mariella Thamm, die in ihrem ersten Match auf der ITF-Tour der Damen gleich mal eine gerankte Spielerin schlägt. 6:2, 4:6 und 6:0 gegen die 20-jährige Schweizerin Ayline Esina Samardzic (WR 1334).

 

Offline
Peter schrieb:

Ein toller Einstand für die 14-Jährige Mariella Thamm, die in ihrem ersten Match auf der ITF-Tour der Damen gleich mal eine gerankte Spielerin schlägt. 6:2, 4:6 und 6:0 gegen die 20-jährige Schweizerin Ayline Esina Samardzic (WR 1334).

Morgen dann das Quali-Finale gegen Vlada Ekshibarova. Das wär's doch.

Offline

Und Johanna Silva fährt die nächsten Punkte ein.

Auch Anna Petkovic gesellt sich noch zu denen ins Quali-Finale...

 

Offline

... und holt mit dem 7:6, 6:3 gegen Sarafina Olivia Hansen (WR 1064) ihre ersten 3 Weltranglistenpunkte. Insgesamt war es für die 18-jährige Anna Petkovic erst das fünfte Match auf der Damen-Tour und der zweite Sieg. Ihre heutige Gegnerin stand immerhin erst kürzlich im Viertelfinale beim W25 in Malmö.

 

Offline

Da kann man nicht meckern. Ich denke zurück an Zeiten, in dennen in den Qualis nur Deutsche weitergekommen sind, wenn sie gegeneinander gespielt haben.

Habe mir gerade den ersten Satz von Mariella Thamm angeschaut - vom Gefühl her hätte sie den nicht so klar (1:6) verlieren müssen! Ein paar schöne Winner waren dabei, aber eben auch extrem viele Fehler, die vermutlich der Unerfahrenheit/Nervosität geschuldet waren. Der Aufschlag ist noch sehr ausbaufähig (nur 38% im Feld!), und ein kleines Emotionsbündel scheint sie mit ihren 14 Jahren auch schon zu sein... Smile

Aber Talent ist definitiv vorhanden...

 

 

 

Online

Dasselbe gilt für Violet die gestern mit 3:6 3:6 gegen die Israelis nach toller Performance ausgeschieden ist. Für beide unglücklich gelaufen eine so solide Gegnerin tugelost bekommen zu haben. 

Nur Alice ist schon 27...

Mariella holt sich Satz 2 mit 6:3!

 

Offline

Die nächste Sensation steht kurz bevor. 

Jochen schrieb:

Die nächste Sensation steht kurz bevor. 

Wenn sie es nicht verschenkt... Nea

 

Das war dann wohl der jugendlichen Unerfahrenheit geschuldet bzw. der größeren Routine auf der anderen Seite! Ich habe 28 Winner gezählt, aber die Zahl der UE´s muß mindestens das dreifache betragen haben, und mit den Stoppbällen der Israelin ist sie überhaupt nicht zurechtgekommen - Mund abputzen und hoffentlich draus lernen!

Aber die Nerven muß sie auf jeden Fall noch besser in den Griff bekommen (Schläger schmeißen), sonst sind die Sympathiepunkte schnell wieder futsch!

 

Offline

Schade. Aber mit 14...alles gut.

Überraschung durch Johanna Silva, die gegen die Serbin Milovanovic ins Hauptfeld einzieht!

 

Noch eine Überraschung? Anna Petkovic holt sich Satz 1 gegen Alevtina Ibragimova mit 7:6...

P.S. Wohl eher nicht - der 2. Satz geht mit 6:0 an die Russin...

Und Anna gibt bei 0:1 in Satz 3 auf...

 

Offline

Hauptfeld

Berfu Cengiz (1) - Tereza Smitkova
Vlada Ekshibarova (Q) - Ekaterina Maklakova
Anna Gabric - Anna Klasen (Q)
Tessa Brockmann (WC) - Julia Avdeeva (6)

Lea Boskovic (4) - Ayla Aksu
Ivana Sebestova - Yana Morderger (Q)
Eliessa Vanlangendonck (WC) - Chiara Scholl
Amelia Waligora (Q) - Julia Middendorf (7)

Alison van Uytvanck (8) - Lara Schmidt
Julia Stusek (WC) - Johanna Silva (Q)
Tina Nadine Smith - Sina Herrmann (WC)
Alvetina Ibragimova (Q) - Sofia Coustoulas (3)

Mona Barthel (5) - Aneta Kucmova
Stephanie Wagner (SR) - Tayisiya Morderger (Q)
Aleksandra Krunic (Q) - Ekaterina Yashina
Radka Zelnickova - Ella Seidel (2)

Ganz schwache Leistung von Julia Middendorf, die Satz 1 gegen die Belgierin Amelia Waligora mit 1:6 verliert!

P.S. Im zweiten Satz nochmal am Riemen gerissen: 6:4...

 

Der dritte Satz war dann eine ziemlich klare Angelegenheit mit 6:0, aber insgesamt schon sehr mühsam! Julia hat hier Punkte zu verteidigen, weil sie im vergangenen Jahr im VF stand...

 

Offline

Denke die Startschwierigkeiten hatten bestimmt damit zu tun, dass es für Julia das erste Match auf Hartplatz seit dem 2. März war. Seitdem hatte sie 22 Turniere ausschließlich auf Sand gespielt. Walgora dagegen gewann immerhin erst kürzlich das W15-Turnier auf Hartplatz in Monastir.

 

Seiten