Niemeier in Parma gegen Carle

13.05.2024 - 07:39
Jule Niemeier

Die Argentinierin Maria Lourdes Carle scheint momentan von deutschen Kontrahentinnen regelrecht verfolgt zu werden. Nur eine Woche nach ihrer Dreisatzniederlage in der ersten Runde des WTA-Turniers in Rom gegen Laura Siegemund steht ihr beim nächsten Turnier erneut eine deutsche Spielerin in der ersten Runde gegenüber. Bei den Parma Ladies Open trifft Carle voraussichtlich am Dienstag in ihrer Auftaktbegegnung auf die wiedererstarkte Jule Niemeier.

Die Dortmunderin ist nicht nur die einzige deutsche Spielerin im Feld von Parma, sie ist in dieser Woche allgemein die einzige Deutsche, die in einem der beiden WTA 125-Turniere antritt. Bei der parallel stattfindenden Trophée Clarins in Paris hatten aus deutscher Sicht Tamara Korpatsch und Tatjana Maria gemeldet. Beide tauchen jedoch nicht im Draw auf. Im Falle von Korpatsch dürfte dies mit ihrer Rückenverletzung zusammenhängen, wegen der sie bereits seit einigen Wochen pausieren muss.

In Parma sollte zudem ursprünglich auch Laura Siegemund dabei sein. Sie ist jedoch nicht im Draw, das von Sara Sorribes Tormo angeführt wird, zu finden. Topgesetzt in Paris ist die US-Amerikanerin Emma Navarro.