Starker Auftakt von Niemeier und Siegemund in Madrid

22.04.2024 - 20:30
Jule Niemeier

Jule Niemeier und Laura Siegemund sind mit Siegen in die Qualifikation beim WTA 1000-Turnier in Madrid gestartet. Niemeier bezwang in einer engen Begegnung die Spanierin Nuria Parrizas-Diaz mit 7:6(9) und 7:5, Siegemund musste gegen die US-amerikanische Wildcardspielerin Tyra Grant sogar über die volle Distanz gehen, konnte sich am Ende jedoch ungefährdet mit 4:6, 6:2 und 6:2 durchsetzen und sich einen Platz im morgen stattfindenden Qualifikationsfinale ergattern.

Dort trifft Niemeier überraschenderweise nicht auf die Kolumbianerin Camila Osorio, sondern auf die Serbin Olga Danilovic, die sich in deren Duell mit 6:3 und 7:5 durchsetzen konnte. Die Gegnerin von Siegemund hingegen steht noch nicht fest. Diese wird am späteren Abend ermittelt zwischen der Spanierin Carlota Martinez Cirez und der Ungarin Anna Bondar.

Das Hauptfeld, für das sich Niemeier und Siegemund am Dienstag erst noch qualifizieren müssen, startet parallel zu den letzten Qualifikationspartien. So ist auch Tatjana Maria bereits am Dienstag im Einsatz. In ihrer Erstrundenpartie in Madrid trifft sie im zweiten Match nach 11 Uhr im Arantxa Sanchez Vicario Stadium auf die US-Amerikanerin Peyton Stearns.

Im schlimmsten Falle könnte das zweiwöchige Turnier aus deutscher Sicht damit bereits nach zwei Tagen Geschichte sein. Damit ist jedoch nicht zu rechnen, da alle drei Deutschen entweder favorisiert in ihre Begegnungen starten oder zumindest realistische Chancen auf ein Weiterkommen haben.