Neue Einteilung der Turnier-Kategorien bei der WTA

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Online
Neue Einteilung der Turnier-Kategorien bei der WTA

Lt. einer spanischen Zeitung möchte die WTA ihre Turnierkategorien der Regelung der ATP anpassen. Diese Änderung soll am 02. Dezember 2020 verkündet werden.

https://www.tennisnet.com/news/neue-kategorien-die-wta-folgt-der-atp

Grubmexul
Offline

Die WTA lebt noch Preved

Die Kategorien der ATP sind transparenter und übersichtlicher - ich würde das begrüßen.

Es wird kein Zufall sein, dass ausgerechnet eine spanische Zeitung informiert ist. Die Madrid Open werden ja nicht nur ein Woche früher beginnen, wie Jochen schon berichtet hat, sondern sie werden auch zu einem zwei-wöchigen Turnier erweitert. Wenn da mal nicht noch mehr folgt. Auch wenn WTA und ATP offiziell nicht von verschmelzen reden: Beide Meldungen könnten einen Trend einleiten, der beide Organisationen näher zusammenrücken lässt.
Hoffen wir mal, dass das auch dazu führt, dass in 2021 sich beide gemeinsam durch die schweren Pandemie-Zeiten kämpfen und die Turnierdichte der WTA  zunimmt.

Schwarzwaldmarie
Online

Vor allem kann sich die WTA am Umgang mit der Pandemie an der ATP ein Beispiel nehmen. Es ist schon krass, wieviele Turniere bei den Männern noch durchgeführt wurden, während es bei den Frauen mit Ausnahme der beiden Grand Slams ziemlich düster aussah. Ich hoffe im Neuen Jahr gleicht sich das wieder mehr an.

Grubmexul
Offline

Nun ja, die Vorzeichen standen vor allem im Herbst für die WTA schlecht. Sie wurde Opfer ihrer eigenen Geldgier. Nahezu alle Turniere des Herbsts finden in Asien statt. Die haben die Grenzen dicht gemacht und schon waren die Spielorte weg. Die Turniere und das Geld der Sponsoren nun nach Europa zu holen, wo ja offensichtlich Turniere unter Auflagen möglich waren, war sicherlich schwer bis unmöglich.
Ich muss aber hinzufügen, dass ich eher den Eindruck hatte, dass da keine Aktivitäten stattfanden - sonst hätten wir doch hier und da in der Medienwelt Vermutungen lesen müssen.

Für den Start in das neue Jahr deutet sich ja mindestens an, dass die Australian Open gespielt werden, wenn auch wohl ein wenig später und in reduziertem Umfang. Ich bewundere die Spielerinnen, die trotz Ungewissheit in die Saisonvorbereitung gehen - wie beispielsweise Angie Kerber, die das heute auf Twitter zeigte. Während Garbine Muguruza und Barbora Strycova wohl eher in weihnachtlicher Stimmung sind.

So, nun höre ich mal besser auf, bevor es noch mehr OT wird.

BN27
Offline

Australien Open? aber erst nach 14 Tagen Qurantäne! 
So radikal wie die Aussies ihren Kontinent derzeit abgeriegelt haben, sehe ich noch nicht, dass die AO zum traditionellen Zeitpunkt stattfindet.
Ich glaube nicht, dass die von Amts wegen ein Bubble-Konzept wie bei den USO akzeptieren werden.

 

tom
Offline

Die WTA unter der Knute der ATP,  Dash 1wer will den sowas