Australian Open 2022

104 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Schwarzwaldmarie
Online
Australian Open 2022

Die Qualirunden der Australian Open 2022 wurden ausgelost

Mit deutscher Beteiligung

 

Jule Niemeier - Yuriko Lily Miyazaki, Nr. 223 der WRL

Katharina Hobgarski - Julia Grabher, Nr. 184 der WRL

Katharina Gerlach - Alexandra Ignatik, Nr. 208 der WRL

Anna Lena Friedsam - Richel Hogenkamp, Nr. 247 der WRL

 

Ich bin sehr bescheiden und hoffe, dass vielleicht eine von den deutschen Tennis Frauen in der Quali das Hauptfeld bereichert, dann wären es immerhin 4 Spielerinnen 

Schwarzwaldmarie
Online

Katherine,Katherine, was ist los mit Dir, dieser Hit aus der Neuen Deutsche Welle ist mir heute morgen eingefallen, als ich die Ergebnisse vom 1. Tag der Quali gecheckt habe. Aber so richtig überraschend war das wohl nicht. So waren es nur noch zwei, die auch die etwas größeren Chancen haben, noch etwas länger im Turnier zu verbleiben.

Vivian Heisen konnte dagegen ein kleines Erfolgserlebnis feiern, immerhin gelang ihr der Ehrenpunkt gegen Schmiedlova und so konnte sie der Brille gerade noch entgehen.

dexifan
Offline

Oh je... Bei den Männern ists auch nicht besser. Sieht heute schon SEHR nach einen kompletten 0 Nummer aus für das Dt. Tennis

Schwarzwaldmarie
Online

Man soll den Tag nicht vor dem Abend verfluchen, zumindest Maxi Marterer hat die nächste Runde geschafft und Yannick Hanfmann ist nach einem verlorenen Satz auch auf einem guten Weg. Die Männer geben allgemein im Vergleich zu den Frauen recht wenig Anlaß zu Sorgen, bemerkenswert ist schon die Diskrepanz zwischen den Leistungsebenen bei den beiden Geschlechtern und ich rede nicht nur von Alexander Zverev. Es ist also kein generelles Problem bei der Nachwuchsarbeit im DTB, sondern speziell die Förderung der Frauen und Mädchen ist verbesserungswürdig und der Unterschied vergrößert sich gefühlt noch von Jahr zu Jahr. Aber Frau Rittner wird uns in den nächsten Tagen wieder aufklären, welche Maßnahmen ergriffen werden, um dieses Defizit zu beheben und dass man bis in 4 - 5 Jahren wieder bessere Ergebnisse sehen wird.

Tennisfan_
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Man soll den Tag nicht vor dem Abend verfluchen, zumindest Maxi Marterer hat die nächste Runde geschafft und Yannick Hanfmann ist nach einem verlorenen Satz auch auf einem guten Weg. Die Männer geben allgemein im Vergleich zu den Frauen recht wenig Anlaß zu Sorgen, bemerkenswert ist schon die Diskrepanz zwischen den Leistungsebenen bei den beiden Geschlechtern und ich rede nicht nur von Alexander Zverev. Es ist also kein generelles Problem bei der Nachwuchsarbeit im DTB, sondern speziell die Förderung der Frauen und Mädchen ist verbesserungswürdig und der Unterschied vergrößert sich gefühlt noch von Jahr zu Jahr. Aber Frau Rittner wird uns in den nächsten Tagen wieder aufklären, welche Maßnahmen ergriffen werden, um dieses Defizit zu beheben und dass man bis in 4 - 5 Jahren wieder bessere Ergebnisse sehen wird.

Außer Nicola Kuhn, sind alle deutschen Männer über 26. Dementsprechend weiß ich nicht wie man daraus jtz ablesen kann, dass der männliche Nachwuchs soviel stärker, vorallem wenn man beachtet, dass die Erfolge des weiblichen Nachwuches gerade in den letzten 2-3 Jahren deutlich größer waren.

Dennis
Offline

Naja Zverev ist 24 und Altmaier ist 23. Otte und Köpfer sind auch noch unter 30. Also insgesamt sind wir bei den Männern, mit einem starken Zugpferd, für die nächsten Jahre schon ganz gut aufgestellt. Da klafft bei den Damen nach Kerber im Verhältnis schon eine deutliche größere Lücke. U18 scheint es ein bißchen anders auszusehen, deshalb wie du schon sagst wahrscheinlich kein generelles geschlechterspezifisches Förderproblem. Bei den Damen sind einfach mit Witthöft, Beck etc.. viele weggebrochen. Lottner hat den Durchbruch nie geschafft, Friedsam auch nicht so richtig, so dass es aktuell doch sehr mau aussieht. Niemeier ist eigentlich die einzige die ernsthaft zeitnah an den Top 100 anklopfen könnte.

Hardcore-Fan
Offline

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Jule Niemeier es in die Hauptrunde schafft (von den anderen drei ganz zu schweigen!) - sie sollte schon froh sein, wenn sie´s ins Quali-Finale schafft, sich damit gut 30.000 Euro abholt und 30 Weltranglistenpunkte: dafür müßte sie in anderen Turnieren ganz schön weit kommen!

Und insgesamt glaube ich, daß wir auch in diesem Jahr nicht viel Spaß bei den WTA-Turnieren haben werden - wir werden uns wohl noch geraume Zeit eher mit den (hoffentlich weiter kommenden) Erfolgen auf der ITF-Tour begnügen müssen...

Grubmexul
Offline

Die Bilanz der ersten Quali-Runde ist ernüchternd: Anna Lena Friedsam verliert gegen die etwa 100 Plätze niedriger platzierte, aber eben auch erfahrene, Richel Hogenkamp in drei Sätzen. Kataharina Hobgarski muss bei 2:5 im dritten Satz gegen Julia Grabher aufgeben. Katharina Gerlach scheint gegen Alexandra Ignatik weit weg von einem Sieg zu sein.

Einzig Jule Niemeyer gewinnt gegen Lily Miyazaki. In Q2 spielt Niemeyer gegen die Schweizerin Simona Waltert. Die Siegerin wird im Q-Finale nicht auf die an 10 gesetzte Michaela Buzarnescu treffen.

Neben Buzarnescu sind auch die Ex-Top 10 Spielerinnen Sarah  Erani und Coco Vanderweghe bereits in Q1 ausgeschieden.

 

popinjay
Offline
Hardcore-Fan schrieb:

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, daß Jule Niemeier es in die Hauptrunde schafft ...

Deine Vorstellungskraft ist nicht gut ausgeprägt. Da musst du noch dran arbeiten.

Lockerer Sieg gegen Waltert. Weiter gehts im Qualifinale gegen Hartono (NED).

 

dexifan
Offline

Die Auslosung für die Dt. Damen ist ja wohl besch.....   

Grubmexul
Offline

Bescheidene Auslosung aus deutscher Sicht, in der Tat. Immerhin, wer nur die Deutschen im Blickfeld hat, kann sich auf Top-Tennis freuen, mit Maria Sakkari und Barbora Krejcikova. Wobei ich schon interessant finde, wie Andrea Petkovic gegen sie auftreten wird. Und dann ist da noch die bei Grand Slams immer unberechenbare Kaja Kanepi gegen Angelique Kerber. K. gegen K. und Maria gegen Maria Yes 3

Aber auch andere werden mit ihren Losen nicht glücklich sein: Kenin gegen die in Adelaide stark spielende Keys, und nicht zuletzt Stephens Kenin gegen Raducanu, zwei Grand Slam Champions, die an frühere Erfolge anknüpfen wollen - zur Erinnerung, 1. Runde.

 

Franky
Offline
Grubmexul schrieb:

 

 und nicht zuletzt Kenin gegen Raducanu, zwei Grand Slam Champions, die an frühere Erfolge anknüpfen wollen - zur Erinnerung, 1. Runde.

Emma spielt gegen Stephens, nicht gegen Kenin.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Grubmexul
Offline
Franky schrieb:
Grubmexul schrieb:

 

 und nicht zuletzt Kenin gegen Raducanu, zwei Grand Slam Champions, die an frühere Erfolge anknüpfen wollen - zur Erinnerung, 1. Runde.

Emma spielt gegen Stephens, nicht gegen Kenin.

Ups. Danke für den Hinweis - zu viele Namen zum Jahresauftakt.
Ich habe mir erlaubt, den Text zu aktualisieren.

 

Volleyfan
Offline

Niemeier hat es gegen Hartono leider nicht direkt ins Hauptfeld geschafft. 63 UE bei 20 Winnern weist die Statistik auf der AO-Seite aus. Der erste Satz war ein klassischer Fehlstart mit 35% Aufschlagquote, den zweiten Satz konnte sie dann doch über den Aufschlag dominieren und im dritten Satz hat sie nach dem Rebreak zum 3:4 in den entscheidenden Momenten wieder den Fehlerteufel ausgepackt... 1:6 6:1 3:6 am Ende, aber sie darf wohl zumindest noch auf einen Lucky-Loser-Spot hoffen.

Hardcore-Fan
Offline
popinjay schrieb:

 

Deine Vorstellungskraft ist nicht gut ausgeprägt. Da musst du noch dran arbeiten.

 

Habe ich hiermit getan... Diablo

Dann hoffen wir mal, daß Jule im Laufe des Jahres noch ein wenig an ihrer Form arbeitet...

 

Grubmexul
Offline

Der Doppelwettbewerb wurde auch schon ausgelost mit diesen deutschen Spielerinnen:

Brengle/Maria  haben im Jahr 2016 zuletzt zusammen gespielt. Falls sie Runde 2 erreichen, spielen sie dort gegen die top-gesetzten Krejcikova/Siniakova
Friedsam/Olaru haben gemeinsam das Finale von Rom 2020 erreicht. Ihr Draw ist ziemlich offen und mit ein wenig Glück ist da etwas drin.
Cristian/Petkovic. Petkovic spielt erstmals mit der Überraschungsfinaistin von Linz 2021. MIt Halep/Ruse warten bekannte Namen in Runde 1. In Runde 2 könnte es dann gegen die Spezialistinnen N. Kichenok/Mirza gehen.
Lohoff/Zanewska gegen Flipkens/Sorribes Tormo. Fällt mir spontan kein Kommentar ein, außer die Frage, wie beide ins Feld gekommen sind.
Das war es, wenn ich nichts übersehen habe.

 

Franky
Offline
Grubmexul schrieb:

Der Doppelwettbewerb wurde auch schon ausgelost mit diesen deutschen Spielerinnen:

Brengle/Maria  haben im Jahr 2016 zuletzt zusammen gespielt. Falls sie Runde 2 erreichen, spielen sie dort gegen die top-gesetzten Krejcikova/Siniakova
Friedsam/Olaru haben gemeinsam das Finale von Rom 2020 erreicht. Ihr Draw ist ziemlich offen und mit ein wenig Glück ist da etwas drin.
Cristian/Petkovic. Petkovic spielt erstmals mit der Überraschungsfinaistin von Linz 2021. MIt Halep/Ruse warten bekannte Namen in Runde 1. In Runde 2 könnte es dann gegen die Spezialistinnen N. Kichenok/Mirza gehen.
Lohoff/Zanewska gegen Flipkens/Sorribes Tormo. Fällt mir spontan kein Kommentar ein, außer die Frage, wie beide ins Feld gekommen sind.
Das war es, wenn ich nichts übersehen habe.

Julia ist Nummer 71 im Ranking, Zanevska war auch mal in den Doppel-Top 100, hat etliche Doppeltitel auf der ITF- bzw. Challenger-Tour geholt.

Kann mir aber nicht vorstellen, dass irgendeine deutsche Dame was reißt bei diesem Turnier - weder im Doppel noch im Einzel. Wäre schon überrascht, wenn es für irgendeine in Einzel oder Doppel zur 3. Runde reicht.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Franky
Offline

Es war ein nicht allzu erbauliches (wenn auch taktisch interessantes) Match mit vielen Fehlern - dennoch hielt eine sehr fit wirkende, teilweise mit starken Aufschlägen glänzende Tadde Maria gegen Sakkari erstaunlich gut mit, hatte an den Satzenden aber doch nicht die nötige Nervenstärke, verlor 4-6, 6-7 (2-7), da schien hie und da zumindest ein Satzgewinn drin.

Anisimova stand bei 2-6, 2-4 gegen die WR-191. und Niemeier-Besiegerin Hartono schon kurz vorm Aus, doch die Holländerin ließ 2 Spielbälle zum 5-3 liegen, das Match kippte mehr und mehr, Amanda siegte noch 2-6, 6-4, 6-3. Putintseva geht gegen die WR-110. Harmony Tan 3-6, 4-6 baden, Giorgi paniert Potapova 6-4, 6-0, Bencic und Svitolina haben auch die 1. Runde überstanden gegen Mladenovic bzw. Ferro.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Schwarzwaldmarie
Online

Auch im Petkovic Match ist die Sensation ausgeblieben, allerdings war sie recht chancenlos gegen die French Open Gewinnerin, da hat sich Tatjana Maria gegen Maria Sakkari sogar noch recht achtbar aus der Affäre gezogen.

Die Verletzung von Ons Jabeur verhinderte doch den Start bei den AO.

Die erste Überraschung ist auch schon perfekt, Cori Gauff verliert ziemlich deutlich gegen eine Chinesin jenseits der Top 100.

Kurgan
Offline
Schwarzwaldmarie schrieb:

Auch im Petkovic Match ist die Sensation ausgeblieben, allerdings war sie recht chancenlos gegen die French Open Gewinnerin, da hat sich Tatjana Maria gegen Maria Sakkari sogar noch recht achtbar aus der Affäre gezogen.

Die Verletzung von Ons Jabeur verhinderte doch den Start bei den AO.

Die erste Überraschung ist auch schon perfekt, Cori Gauff verliert ziemlich deutlich gegen eine Chinesin jenseits der Top 100.

Ist die Chinesen jenseits der Top 100 nicht diejenige welche die vor knapp 2 Jahren noch an den Top 10 geschnuppert hat?

 

Schwarzwaldmarie
Online

Das ist korrekt, Qiang Wang war nach den US Open 2019 mal die Nr. 12, hat aber seither nicht mehr viel gewonnen und rutschte mittlerweile auf Position 110 ab, aber das Tennisspielen hat sie augenscheinlich noch nicht ganz verlernt. Cori Gauff hatte der Spiegel gestern noch auf der Liste, auf der die möglichen Sieger/Siegerinnen von morgen und übermorgen aufgeführt waren, die aber schon heuer für Überraschungen sorgen könnten. Überrascht hat Cori Gauff dann tatsächlich, aber leider mit einem frühen Aus.

Schwarzwaldmarie
Online

Das Aus der Siegerin von 2020, Sofia Kenin, gegen Madison Keys kam lt. Buchmachern jetzt nicht wirklich überraschend, Ashleigh Barty hat dagegen sehr souverän die Auftakthürde gemeistert und auch Naomi Osaka ist eine Runde weiter.

Die Ausreise von Novak Djokovic ist mittlerweile Schnee von gestern, ab heute Nacht steht nun wieder der Sport im Mittlpunkt und der hat auch wahrlich genug Unterhaltung zu bieten.

Franky
Offline

Bernara Pera, die 2021 zum Auftakt nur 4 Games gegen Angie abgab, schickt dieses Jahr auch Alexandrova in zwo Durchgängen nach Hause - als Nummer 105 der Welt.

Pegula braucht knapp 3 Stunden für ihren Sieg gegen Kalinina.

Qiang Wang ist übrigens Schützling von Pat Cash. Bei den beiden Turnieren dieses Jahr in Australien flog sie jeweils in Runde 1 raus - gegen Sanders und Aiava, Letztere steht nicht mal in den Top 320 aktuell.


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Grubmexul
Offline

Beim Scrollen über die Ergebnisse des ersten Tages fallen jetzt doch noch einige nicht erwähnte Ergebnisse mir auf: Sasnovich verliert den Tiebreak im Dritten 5:10, was mich dann gleich erstmal an das Regelwerk erinnert. Bei Ex-Beltz-Spielerin Vekic läuft auch nix mehr: Sie verliert glatt gegen Riske. Als ich meinen Tipp formulierte, habe ich lange überlegt, ob Martic oder Teichmann die erste Runde gewinnt, am Ende ist es Teichmann... wenn sie einen guten Lauf auf Hartplatz bekommt - wer weiß. Stichwort Tipp: Der Rückzug von Jabeur ist sehr schade. Auch wenn zuvor schon erwähnt: Keys gewinnt gegen Kenin 7:6 7:5 - das hätte ich deutlicher erwartet. Kenin sah nicht gut aus in den Turnieren zuvor. Badosa kämpft sich durch den ersten Satz - das war wirklich hart und es bleibt zu hoffen, dass sie  sich nicht ernsthaft verletzt hat. Mit dem ersten Satz hatte sie Tomljanovic geknackt - zu später australischer Stunde. Sehr skurril schaut das Scoreboard von Yastremska gegen Brengle aus: 1:6 6:0 0:5 ret. Was ist denn da abgegangen?

 

Schwarzwaldmarie
Online

Wenn ich das Ergebnis von Yastremska so lese, denke ich mir gerade, da war doch was, bei Tante google nachgeschaut und prompt fündig geworden.

Aufgabe bei Matchball - Ukrainerinnen um Yastremska unter Verdacht - tennis MAGAZIN

Frau Yastremska hat in ihren jungen Jahren schon einige bemerkenswerte Vorfälle auf ihrem Buckel.

Franky
Offline


Ob Sturm oder Schnee - Angie olé

Schwarzwaldmarie
Online

Das ist wieder das Frauentennis, wie wir es aus den letzten Jahren kennen, Leylah Annie Fernandez begeistert vor ein paar Monaten in New York die Tenniswelt, zieht mit sehr guten Leistungen ins Finale ein und scheidet aber heute gegen eine krasse Außenseiterin recht deutlich in der 1. Rundes des nächsten Grand Slam Turniers aus.

Schwarzwaldmarie
Online

Aryna Sabalenka gewinnt 2 Aufschlagspiele hintereinander, bei diesem Match kommt es darauf an, ob sie ihren Yps in den Griff bekommt, ansonsten muß man mit einem frühen Aus der Nr. 2 rechnen, nach einem schrecklichen Beginn scheint sie sich nun etwas zu stabilisieren. In meine Favoritenliste für dieses Turnier hat sie es jedenfalls nicht geschafft.

Kurgan
Offline

Angie spielt und Eurosport zeigt Sabalenka und De Minaur...

Kanepi bisher mit der besseren Beinarbeit...

Da schien der Satz gerade Richtung Angie zu kippen. Plötzlich macht sie wieder 2 ganz leichte Fehler und Kanepi 2 Punkte. 4:6

Das war in der Summe leider nicht gut genug. Man muss aber auch Kanepi loben. Offensiv erwartbares. Defensiv häufig sehr gut gearbeitet und Angie öfter ausgekontert oder sie zumindest dazu gezwungen den Punkt mehrfach zuende zu spielen.

 

Hardcore-Fan
Offline

Angie in Runde 1 sang- und klanglos raus - tiefer kann der Tiefpunkt des deutschen Damen-Tennis nicht mehr dokumentiert werden...

Das könnte man jetzt positiv sehen: von nun an kann es ja nur noch bergauf gehen ( Dance 4 ), aber eher trifft wohl die andere Variante zu, die hier ja schon seit ca. 2 Jahren diskutiert wird: wir werden uns auf sehr magere Jahre einstellen müssen, und die einzige "Freude" kann aus der ITF-Tour kommen (ja, es sind kleine Brötchen, die hier gebacken werden müssen)...

BN27
Offline

Tja, war zu befürchten, dass Angie die ja ohnehin traditionell in Erstrundenspielen Probleme hat, noch um ihren Rhythmus kämpft und Kanepi ist da auch kein leichtes Los, weil sie ganz schön flink auf den Beinen ist und mit ihrer ERfahrung auch nichts herschenkt...

Endlich im 2. Satz mal ein Break geschafft und dann doch gleich wieder hergeschenkt, das wird jetzt noch ganz schön kitzlig, ob sie den 2. Satz doch noch biegen kann...

Bumms, während ich schreibe war es dann noch viel schneller vorbei. Sad

Seiten