Kerbers lange europäische Sandtour 2016 (Stuttgart, Madrid, Rom, Nürnberg)

252 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Chris10090
Offline

Grünes Licht. Kerber meldet sich nach Schulter Reha sich fit. Heute fliegt Angie nach Paris wie Ihr Management mitteile wo Angie mitfavoritin ist. Ist doch eine gute News.

jens
Offline

naja war doch klaro, dass kerber grünes licht für FO gibt Wink ... im prinzip hat sie das schon mit der absage von nürnberg gemacht, dass sie jetzt nichts mehr riskieren will. das hat sie mit sydney dieses jahr vor den AO auch so gemacht.

was die zweite reihe angeht:

friedsam würde ich ihr schon zutrauen wie kerber mal den ein oder anderen grossen titel zu gewinnen. sie hat dem anschein nach alles was man dazu brauchen müsste. damit hat sie sogar kerber einiges voraus. aber genau vergleichen kann man alfi und kerber ohnehin nicht. es ist eh so eine sache mit dem talent. friedsam muss quasi was gewinnen, während kerber erstmal frei davon war. allerdings hat das kerber wohl auch angespornt trotzdem gut zu sein. friedsam kann mit sicherheit auch mit druck grosses gewinnen, weil sie halt gut ist...aber aus bravheit wird sie wohl erstmal einigen anderen den vortritt lassen.

in witthöft würde ich zumind eine zweite lisicki sehen. witthöft kommt auf grosser bühne ganz gut zurecht. nimmt sich aber auch gerne mal auszeiten. so richtig erfolgshungrig ist sie vlt nicht. und beck hat immerhin schon 2 titel geholt. der würde ich zwar keine grossen titel zutrauen....aber so wars bei kerber ja auch....und die hatte ja noch nicht mal titel vorzuweisen.

das problem könnte sein, dass die jungen sich jetzt eher hinter kerber verstecken und ausruhen, und dann wieder zeit verlieren...weil man in D ohnehin eher spätstarter hat.

so gesehen ist die zweite reihe eigentlich nicht viel schlechter als die heutige erste. selbstvertrauen ist aber scheinbar bei allen deutschen ein problem ... generationsübergreifend. die konkurrenz ist natürlich schon da....und da ist die lethargie nicht angebracht. da darf man der zweiten reihe auch mal feuer unter dem hintern machen... Bomb

Chris10090
Offline

Ja. Der Unschied ist bei Kerber das 7 Ihrer 9 Titel  mindesten Premier oder höher sind. Bei anderen wie Beck nur Internationale Titel. Gut Angie war eine Spätstarterin. Sie hat auch noch 11 ITF Titel ist zwar Nebensachen vergessen aber einige. Wenn man sieht wie lange Kerber in den Top 10 sind. Andere gute Spieler blitzten nur mal kurz in den Top 10 auf waren schnell wieder weg. Das muß eine ALF oder Beck Generation erst Beweisen. Man Kennt genug Beispiele ala Bouchard, Vaidisova um nur 2 zu nennen. Heute ein Interview warum Eurosport Experte an Kerber in Paris glaubt. 

unsinkbar
Offline

Könnten wir uns auf Angie konzentrieren und nicht auf die zweite Reihe?

Freut mich, dass Angie fit ist, wobei ich daran nie gezweifelt habe. Hoffen wir auf ein leichtes Auftaktmatch, damit sie weit kommt. Alles ist möglich.

Come on Angie!

Chris10090
Offline

Da stimme Ich zu. Egentlich interessiert uns eh nur Angie. Der Rest ist halt nur nett. 

 

GO ANGIE. ANGIE ROCK'S PARIS

Chris10090
Offline

RG. Also Angie gegen Kiki Bertens. Gut es gibt leichtere Gegnerin zum Auftakt, aber Bertens zuletzt auch nicht so überzeugend. Zwar SF in Marrakesh und Nürnberg aber mehr nicht. In Rom gegen Babos desulat verloren.

unsinkbar
Offline

Bertens wird eine absolute Herausforderung für Kerber. Leicht wird das nicht!

Tobias
Offline

Sehe ich genauso, je nachdem wie Bertens jetzt noch in Nürnberg weitermacht (sie kann ja theoretisch noch beide Finals erreichen) wird es eventuell auch eine Frage der Kraft werden.

Kerber hat ja ihre Schulter vorsorglich geschont, weitaus weniger Matches in den Beinen, Bertens ist dafür eingespielt, die schlechteste Form hat sie ja momentan auch nicht. Wird ne enge Kiste.

Julie
Offline

Da stimm ich dir zu. Kann man nur hofffen, dass Bertens vielleicht von Nürnberg noch was in den Knochen stecken hat.

Chris10090
Offline

Leicht wird es nicht. Aber Angie wird eine Lehre aus Miami gezogen haben wo Sie knapp in 3 Sätzen gewann. Ein Pluspunkt da Bertens noch in Nürnberg spielt könnte Sie leicht Erschöpft nach Paris kommen. In Prinzip leicht ist Ja kein Gegner mehr. Das Nivau ist enger zusammengerückt als noch vor 2 oder 3 Jahren. Auch die Topstars müssen schon in der ersten Runde Vollgas geben um zu bestehen. Es sind manchmal nur Kleinigkeiten die Entscheiden zumal es auch nur die Tagesform ist.

Chris10090
Offline

Noch ein kleiner Nachtrag von Mir. Angie wird heute Mittag erstmals in RG trainieren bevor am Nachmittag noch einige Medientermine anstehen. Ein Interview von Mats Wilander. Er traut Angie durchaus noch den einen oder anderen GS Titel zu. Sie bringt alles mit was man braucht Kämpferherz und Willenskraft sowie Ihr Cleveres Spiel als auch ein gutes Team drumherum. Die beiden NL in Madrid und Rom wolle Er nicht überbewerten. Auch Federer traut Angie noch den einen oder anderen Titel zu. Er sei von Ihren Spiel angetan. So war die Aussage nach einen gestrigen Interview.

Seiten