Wimbledon 2018, Angelique Kerber weiter auf dem Erfolgspfad ?

348 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Tobias
Offline

Yessss! 4:2 für Angie, das ist die Strafe für den versuchten Abschuss!
Komm, bring den Aufschlag durch und mach es in 2 Sätzen zu!

edit.: 5:2 geschafft, Serena jetzt mit dem Rücken zur Wand. Nach dem bisher gezeigten, traue ich ihr keine Wende mehr zu.

Mayo
Offline

Noch ein verdammtes Spiel. Kerber, hol' dir das letzte Break und schreibe Geschichte!

tenniskarte
Offline

Mir fehlen die Worte. Glückwunsch zum Titel. Mehr fällt mir auch grad nicht ein Smile Smile Smile

StGraf
Offline

6:3 6:3 gewinnt Angelique Kerber gegen Serena Williams Wimbledon.
Unglaublich märchenhaft!

Julian
Offline

wow!!! Auch wenn Williams heute einen raben schwarzen Tag hatte. musst du das erstmal so zu Ende spielen!!!

Jonas
Offline

Herzlichen Glückwunsch.

Mayo
Offline

CHAPEAU KERBER!

Ich bin sprachlos.

YahooYahooYahoo

 

tom
Offline

Angie ist Wimbledonsiegerin, besiegt den 7fachen Champion und 23fachen Rekordchampion in deren Wohnzimmer mit 6:3 und 6:3, gewinnt alle langen Ballwechsel, ich kann nicht mehr Cray 2 Preved Yahoo Give rose Kiss 3 Jetzt kommen die Tränen, Steffi hol Sekt Orange raus, ich den Zirbenschnaps, wir haben es geschafft Cray 2

JottEff
Offline

Give rose       Clapping            Super!                    Herzlichen Glückwunsch!

 

tom
Offline

Bitte auf die kicker Fussballseite schaun, keine WM, kein Fußball, wie an tausend Tagen im Jahr, wo es wichtigeres gab, da ist jetzt Angie Mosking ist das geil Drinks

jens
Offline

juhu Yahoo Yahoo

GRATULATION an Kerber !!! Good

war super geil I-m so happy Preved

Kerber hat das metsch gut kontrolliert. sehr suverän ...aber auch das ganze Turnier....war keiner so gut wie Kerber, und eben auch nicht Serena.

absolut verdiente WIMBY-Siegerin. Drinks

Angie86
Offline

Unfassbar, Angie hat es wirklich getan!Yahoo

Ich hab vorhin schon ein bischen geheult, danke dafür Angie, danke für diesen tollen Tag!Give rose

Ein verdienter Sieg nach einem phantastischen Turnier, ich bin noch immer ziemlich sprachlos.

Jochen
Offline

Meinen Glückwunsch. Das war wirklich konzentriert gespielt vom ersten bis zum letzten Punkt. Zwar spielte Williams nicht ihr bestes, dennoch musst du ein Finale erst mal zu Ende spielen und Kerber kann das eben. Jetzt noch die Liebe zum Sandplatz entdecken und irgendwann den "career grand slam" vervollständigen.

Tennisfan64
Offline

Ich bin noch ganz sprachlos. Gratulation an Angie.

Trotz 75% erster Aufschläge könnte Serena Angie nicht dominieren. Jetzt spielte die Deutsche wie immer, wenn in ihren Augen eine andere die Favoritenrolle inne hat. Ich konnte trotzdem vor Anspannung keinen Ballwechsel genießen. 

Sie hat nun drei verschiedene Grand Slams gewonnen. Das zeigt wie gut und variabel sie spielen kann. 

Nun habe ich Angst, dass Kerber ihre Karriere beendet. Ich habe so ein mulmiges Gefühl. 

 

tenniskarte
Offline

Das kann ich mir nun nicht vorstellen (Tennisfan64). Damals bei Ana Ivanovic, war mir das schon eher klar (Kinder kriegen und Karriere beenden). Aber bei Angie? Da hat sie (denke ich) noch zu viel Spaß am Tennissport. Aber klar, der Zeitpunkt wird kommen. Ewig spielt keine auf der Tour (naja, vlt Serena u. Venus).

Container
Offline

Gratulation an Angie zu diesem phantastischen Erfolg in Wimbledon. Sie hat es tatsächlich gepackt. Serena Williams
hat im 2.Satz nochmal alles versucht, aber sie war heute zu angespannt und zu fehlerhaft. Das war heute entscheidend.
Serena konnte ihre druckvollen Schläge und Überlegenheit am Netz viel zu selten ausspielen. Ihre u.E. Quote war viel zu
hoch. Das ist Angie sehr entgegengekommen. Dennoch muß man Serena erstmal so weit bringen, so viele Fehler zu
machen. Angie war heute sehr ruhig und konzentriert und hat auch noch das letzte Aufschlagspiel erfolgreich zu Ende
gebracht. Angie hat es sehr gut gemacht und den Ball so lange wie möglich im Spiel gehalten. Serena hat ihr sehr oft
den Gefallen getan und den Fehler gemacht. Angies Aufschlag war gut. Sie hat nur 1 Break gefangen. Sie war im ganzen
Match eigentlich nie ernsthaft in Gefahr, zu verlieren. Bis auf das 2:3 im 1.Satz konnte sie immer mit einer Führung im
Rücken spielen. Die zusätzlichen 700 Punkte für den Finalsieg bringen Kerber wieder auf Platz 4 der WR. Im Race ist sie
klare Nr. 2 und sollte damit die Qualifikation für Singapur bereits geschafft haben.  Da Angie nur noch 448 Punkte in
diesem Jahr verteidigen muß, sollte sie am Jahresende mindestens in den TOP 6 bleiben.  Wenn es gut läuft kommt sie
unter die TOP 3. Angie hat die Gunst der Stunde genutzt und jetzt ihr Wimbledon gewonnen. Das kann ihr keiner mehr
nehmen. Das war nach dem Seuchenjahr 2017 sicher nicht zu erwarten. Um so schöner, daß sie in 2018 wieder so
erfolgreich ist und es allen Kritikern zeigen konnte. Sie hat in Wimbledon nicht unbedingt immer ihr besten Tennis gezeigt,
aber sie war mental sehr stark, ist meist ruhig geblieben und hat letztendlich die BIG POINTS gemacht. Und das zeichnet
einen Champion aus. 

  
 

Kurgan
Offline

Da hat die Kerberin ja wieder Glück gehabt, dass sie gegen eine noch ältere Spielerin im Finale gespielt hat. Gegen das Tempo und Powertennis der jungen Generation kann sie nämlich nicht mehr mithalten. Jetzt kann sie sich endlich auf Altersteilzeit konzentrieren. Vielleicht gewinnt sie da mit etwas Glück noch ein Paar kleinere Turniere und hält sich in den Top20. Lol Lol Lol

Aaaaaaaaaaaaaah, ich freue mich so sehr für sie nach 2017. Ich hatte Tränen in den Augen. Sie hat wieder getan was nötig war. Gut aufgeschlagen, fantastisch retourniert, wenig Fehler, gekämpft, gute Chancenverwertung und ruhig geblieben. Drei von Vier Grandslamfinale gewonnen.

Gar nicht so schlecht für jemanden mit Gurkenaufschlägen der den Ball immer nur zu kurz zurück spielt. Im Race auf #2 an Halep rangerobbt und in der WRL knapp hinteStephens auf #4.

Das war das erste große Finale an das ich mich erinnern kann bei dem Serena mental nicht 100% bereit schien. Das lag natürlich an ihrer besonderen Situation aber vermutlich auch an den 2 letzten Spielen gegen Angie. Kerber war heute mental einfach stärker als Serena.

 

Ola
Offline

(Hab's in einer kleinen Bar in Charlottenburg geguckt, in der nach und nach auch der letzte das Interesse am Spiel um Platz 3 verlor....)

Einfach wunderbar!!

Auch wenn Serena nicht bei 100% war, war sie immernoch Serena und gegen sie ist einfach immer ein 1000%-Leistung gefragt, die Angie heute zum Glück auf Lager hatte. Alles, woran es im Lauf der Jahre mal so alles gefehlt hatte, war heute kein Problem: Aufschlag da, volle Fitness, Genauigkeit, top Mentalität. Wunderschön auch der Weg zum Titel: Mit Kasatkina, Ostapenko, Osaka, alle die young guns geschlagen, die die nächsten Jahre bestimmen werden, dann die Kür-Matches gegen Zvonereva und Serena. 

Alles fast zu schön um wahr zu sein!

(Und Fisette ist einfach der Super-Coach, aber das ist natürlich nichts neues.)

Angie86
Offline

3 gewonnene Grand Slam Titel für Angie hört sich einfach nur geil an!Drinks

2015 war das noch utopisch und utopisch ist eigentlich noch deutlich untertrieben.

jens
Offline

hehe ... ja GURKENTENNIS spielt Kerber schon zeit Jahren , und es wird auch nicht wirklich besser. Aber sie ist dafür ein MENTALMONSTER, und da wird sie sogar noch besser.

man hat gemerkt, dass sie die Situation im Finale kennt. sie war überhaupt nicht nervös, wirkte als wäre alles totel normal....sie wirkte viel suveräner als Serena, der man schon einige nervosität ansehen konnte als sie gemerkt hat, sie kann Kerber nicht einschüchtern.

Kerber spielt den Ball immer schön in die Mitte, und die Gegner müssen sich immer wieder was neues einfallen lasse, bis sie selbst den Error machen, denn Kerber spielt den Ball auch zurück ins Feld wenn sie unter Druck kommt. daran zerbrechen dann viele, auch eine Serena, wie man gesehen. sie hat teilweise haarstreubende Error gemacht, was aber auch zeigt das Kerbers Spiel gegen sie Wirkung gezeigt hat. das Serena so schlecht aussah, lag auch daran, dass Kerber einfach so selbstverständlich gespielt hat. man hatte immer das Gefühl, wenn Serena gewinnen wollte dann würde das ein sehr langer Abend werden....das "wollte" sie dann wohl eher nicht. 

Angie86
Offline

Ich glaube schon, dass Serena wollte, aber sie konnte vielleicht gar nicht, man darf nicht vergessen, dass Serena Mutter geworden ist, über 1 Jahr lang kein Tennis gespielt hat und jetzt in 2 Monaten 37 Jahre alt wird, da spielt man dann halt irgendwann auch nicht mehr so gut, wie man es mal konnte.

StGraf
Offline

jens schrieb:
....das "wollte" sie dann wohl eher nicht.

Es ging nicht darum was Serena wollte sondern was Sie konnte. Sie hatte an diesem besonderen Tag von Angelique Kerber nichts entgegen zu setzen.

tenniskarte
Offline

Man sollte dabei vlt auch mal erwähnen, dass der User jens schon seit sehr vielen Jahren ein Kerber Fan ist. Also wenn jemand u.a. das Spiel und die Psyche gut analysen kann, dann jens.

Jochen
Offline

Sorry, muss sein.

Tennisfan64
Offline

Ichhabe seit Ende 2011 bis auf ein paar Spiele jedes Spiel von Kerber gesehen. Und ein " Gurkenspiel" kann ich bei ihr nicht erkennen. 

Ganz im Gegenteil: sie ist eine unheimlich beständige Spielerin. Für mich das herausragende Indiz einer überragenden Spielerin.  In meinen Augen spielte ihr nur oft ihre Mentalität einen Streich. Die big points gingen regelmäßig an die Gegnerin. Das passierte vor allem in Spielen, in denen sie die Favoritenrolle inne hatte. Wenn Sie heute gegen Görges gespielt hätte, könnte das Ergebnis ein anderes sein. Das macht aber auch das Ganze spannend. Ich habe mich eigentlich nie bei einem Spiel von ihr gelangweilt. Nicht einmal in 2017. 2017 ist für mich ein Indiz, dass meine These nicht so falsch ist. 

StGraf
Offline

tenniskarte schrieb:
Man sollte dabei vlt auch mal erwähnen, dass der User jens schon seit sehr vielen Jahren ein Kerber Fan ist. Also wenn jemand u.a. das Spiel und die Psyche gut analysen kann, dann jens.

Aber auch ein Kerber Fan wie Jens (das bin ich übrigens auch) kann ja auch mal falsch liegen. Das man Kerber Fan ist, heißt ja nicht gleich, dass man immer richtig liegt.
Wenn Jens also meint, Serena hätte einfach in diesem Wimbledon Finale gegen Kerber einfach keine große Lust mehr auf ein längeres Match gehabt und darum hätte Sie sich nicht mehr so richtig reingehangen, so glaube ich das überhaupt nicht. Serena hatte aus der bekannten Babypause verständlichicherweise viel weniger Matchpraxis. Und darum war auch bedeutend weniger Widerstand wie sonst üblich von Serena gekommen und Angelique gewann Ihren ersten Wimbledon Titel.
Es lag also nicht an dem was Serena wollte sondern daran, dass Sie nicht besser spielen konnte.
Leider wird man diesen Vergleich vielleicht niemals gegenübergestellt bekommen:
Eine Serena mit langer Babypause und dann eine Serena ohne Babypause 2019.
Nächstes Jahr wird Serena dies bestimmt unter Beweis stellen wollen und trainieren wie noch nie.
Aber dann ist vielleicht Angelique nicht im Finale von Wimbledon 2019.
Trotzdem wird es in Zukunft sicherlich noch die eine oder andere Gelegenheit geben, in denen sich Angelique und Serena messen werden können.

WTA-TennisFan-2017
Offline

Au, ich war die ganze Zeit Online, das habe ich gar nicht bemerkt.

Jaaaaaaaa, Jaaaaaaaa, der Wahnsinn Angie sie hast es geschafft. Der Wimbledon-Titel. Gratulation.

Gratulation auch an  ihren Trainer Wim Fissette und ihr ganzes Team.

Glatter 2 Satz Sieg. Natürlich werden jetzt wieder einige sagen, das Serena ja ganz sicher nicht ihren besten Tag hatte...klar! Aber man muss trotzdem erstmal die Nerven haben so ein Match bis zum Schluss durchzuziehen. Und man darf da auch nicht vergessen, dass es ein Turnier war und das das  ja bekanntlich nicht nur aus einem Match besteht was zu gewinnen ist. Ganz grosse Klasse. Hut ab. Auch an Serena, die eine faire Verliererin war.

Und auch wenn ich mich wiederhole, danke für die 2 Wochen tolles Tennis. Sie hast es auch allen Kritikern gezeigt, dass mit ihr immer wieder zu rechnen ist . Wenn ich nur daran denke, was Ende letzten Jahres alles geschrieben wurde...aber das will ich hier jetzt gar nicht!

Jetzt wünsche ich ihr einfach nur das sie diesen grossen Erfolg geniessen kann von dem sie ja so lange geträumt hat. Gute Regeneration Angie; und dann weiter so in dieser Saison.

jens
Offline

Gurkentennis Pleasantry ... natürlich nur im übertragenen sinne, dass sie nicht die grosse Technik hat. wenn man mit Links spielt ist das aber auch normal. Kerber gewinnt die metsches halt anders...

man muss sagen, dass die psyche eben schon recht wichtig ist. und Kerber konzentriert sich halt auf das wichtige. Tennis spielen kann heute halt iwie jeder im Biz. 

gegen Görges hätte Kerber auch gewonnen, einfach weil Görges eher angreift und dann kommen die error. Kerber hat vor allem Probleme wenn der Gegner auch abwartet. weil selber was machen, da ist sie etwas (sehr) limitiert. deshalb hatte sie wohl als nr.1 so ihre Probleme, bzw hat sie gemeint jetzt mehr angreifen zu müssen. auch gegen Serena hat man gesehen, dass sobald Serena nur mitspielt, hatte Serena die oberhand bzw gut ausgesehen. aber Serena hat das natürlich nicht durchgezogen ... zum Glück Biggrin hat sie dann doch immer wieder wie wild angegriffen Aggressive ... es war ihr verderben Wacko

und klar "wollte" Serena ... aber die Aussicht die ihr Kerber gab, dass sie dafür an die Schmerzgrenze gehen muss, hat sie sehr nervös gemacht. und iwie hat sie auch kopflos gespielt Dash 1 ... das metsch heute hat mich an AO2016 erinnert vom ablauf, nur das Kerber viel selbstbewusster und ruhiger war. WIM2016 hat Kerber wohl nur die erfahrung gefehlt, bzw war sie wegen Wimby doch etwas nervöser.

da bleibt jetzt nur die Frage Wink  .... wer kann Wimbledon schon mit LINKS gewinnen ???

tenniskarte
Offline

...und ich wollte den User "jens" auch auf gar keinen Fall rechtfertigen, denn das kann er schon ganz alleine. Mein Hinweis diente lediglich dazu, dass sich jens längere zeit nicht zu Wort gemeldet hatte und dann wie die Feuerwehr sich über Angies Sieg in Wim gefreut hat. Was ich gut finde, verloren gegange User sich wieder hier auf der HP einfinden. Ich weiß sehr wohl, dass viele von Euch Angie Fans sind, und deswegen müssen wir uns nicht streiten, sondern sollten gemeinsam uns darüber freuen, schwups die Feuerwehr in den Medien hat es aber auch bei ZDF gesehen (Mororsport auf ES1 z.B), ich mach nur Spaß. Supi Angie, ich bin immer noch sprachlos und hätte nicht als "nicht Angie Fan" damit gerechnet, dass sie Serena so niederrennt. Ich darf mich ja mal mit freuen. *Spaß / Freude /`*

Angie86
Offline

Schönes Interview von Angie grad im Sportstudio, lass dir die Gläser Champagner schmecken, du hast sie dir verdient!Drinks

Und dann noch ein ganz großes Lob an Wim Fissette, der bei "London Calling" vorhin im Gespräch echt cool und reflektiert rüber kam, klasse Job, den er da in den letzten Monaten gemacht hat.Good

Seiten