Olympia 2016

445 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
tenniskarte
Offline
Olympia 2016
Ola
Offline

Die Hamburger unterstellen anscheinend, dass Carina bei Olympia dabei ist. Das ist angesichts der Ereignisse von Melbourne natürlich verständlich, aber ist es wirklich schon so sicher?

Und wo soll überhaupt gespielt werden? Die Rio Open finden jedenfalls wieder im Jockey Club von Ipanema statt - das angepriesene neue Stadion

Olympic courts

 sieht jedenfalls jetzt noch so aus:

Centre Court will host Olympic Tennis in Rio, Rio de Janeiro, Brazil, Brazil News

Naja man kann ja die Kräne wegräumen und statt wie vorgesehen auf Hartplatz vielleicht doch auf Sand spielen. 

kk46
Offline

Ola schrieb:

Die Hamburger unterstellen anscheinend, dass Carina bei Olympia dabei ist. Das ist angesichts der Ereignisse von Melbourne natürlich verständlich, aber ist es wirklich schon so sicher?

Nein, sicher ist das nicht. Die Qualiphase beginnt erst nach den French Open in diesem Sommer. Die DOSB-Kriterien sind etwas kompliziert, deswegen will ich sie jetzt auch noch gar nicht genau erklären. Klar ist nur, dass man dann im Juni 2016 zu den 4 besten deutschen Spielerinnen im Ranking gehören muss. Ansonsten kann man dort im Einzel auf keinen Fall starten.

Julie
Offline

... außer dir vor einem platzierte Spielerin tritt nicht an, ist verletzt oder hat die Fed Cup-Beteiligung nicht erfüllt (was wahrscheinlich bei den Deutschen kein Ding sein sollte). Ich halte es aber für sehr unwahrscheinlich, dass Witthöft zu den Top 4 gehören wird, außer sie geht dieses Jahr ab wie ne Rakete.

kk46
Offline

Vor 4 Jahren stand Anfang Februar eine Mona Barthel noch auf Platz 170 und war Deutschlands Nummer 8. Sie hat am Ende die Olympia-Quali zwar nur geschafft, weil Petkovic verletzungsbedingt ausgefallen ist, war aber nach der Quali-Phase auf Platz 36 vorgerückt. Also möglich ist da schon noch alles. Wirklich wichtig werden die Punkte dann aber erst ab der Rasensaison in diesem Jahr.

Tobias
Offline

Ich könnte mir eher vorstellen, dass Witthöft eine tragende Rolle für eine Kandidatur Hamburgs als Ausrichterstadt 2024 spielen soll. Sowas wie "Auf diese Säule können wir bauen:  hausgemachte Talente für nationale Festspiele!"

Unwahrscheinlich, dass wir sie in Rio sehen werden.

tiger2310
Offline

Kann mir das einer mit der Fed-Cup Regel mal erklären. Weil dann könnte Witthöft doch eh sich nicht qualifizieren. Wie öft in den letzten vier Jahren muss mal im Fed-Cup gespielt haben?

kk46
Offline

Die Regel besagt, dass man zur Verfügung gestanden haben muss. Das ist schon was anderes als, dass man Fed Cup gespielt haben muss. Nur geht das natürlich bei Topspielerinnen nicht. Eine Williams oder Sharapova werden immer nominiert werden, falls sie zur Verfügung steht, eine Kerber natürlich auch. Wenn Witthöft zur Verfügung steht, heißt das aber nicht, dass sie auch von Rittner nominiert wird.

Ich hatte zunächste einen Artikel gelesen, wo drin stand, dass man sogar 4 Mal für den Zeitraum von 2013 bis 2016 zur Verfügung gestanden haben müsste, aber anscheinend hat die ITF das dann doch wieder etwas abgeschwächt. Jetzt muss man von 2013 bis 2016 3 Mal zur Verfügung gestanden haben, davon ein Mal in den Jahren 2015 oder 2016.

http://www.tennis.com/pro-game/2012/09/itf-not-concerned-wta-dropped-fed...

tiger2310
Offline

Okay vielen herzlichen Dank kk46

tenniskarte
Offline

Nachtrag, hier noch zwei links:

Rio 2016 offizielle Homepage

IOC Website  (hier findet man auch die Übersicht, wer die letzten Jahre Medaillen gewonnen hat)

kk46
Offline

Die Nominierungskriterien für 2016 gibt es zwar noch nicht online zu lesen, aber sie werden wohl so sein wie auch die von 2012 und die kann man beim DOSB nachlesen:
https://www.dosb.de/fileadmin/Bilder_allgemein/Veranstaltungen/London_20... (ab Seite 75 im PDF-Dokument).

kk46
Offline
Olympia-Race der deutschen Damen (Stand nach der 1. von 53 Wochen)
Spielerin Punkte
Anna Zaja 7
Katharina Hering 2
Janina Geiss 1
Charlotte Klasen 1
Lisa Matviyenko 1
Natalia Siedliska 1

Bislang tauchen hier noch keine bekannten Namen auf, da eben nur die 10K- und 25K-Turnieren von dieser Woche für die Quali zählen. Ab dieser Woche geht es dann eigentlich erst so langsam richtig los.
Maximal werden sich nur die ersten 4 des Races nach Abschluss der Quali-Phase für die Spiele qualifizieren können, wenn sie dann denn auch im WTA-Ranking zumindest unter den Top 40 stehen werden.

kk46
Offline
Olympia-Race der deutschen Damen (Stand nach 2 von 53 Wochen)
Spielerin Punkte Turniere
Annika Beck 60 1
Tatjana Maria 30 1
Anne Schäfer 9 1
Anna Zaja 7 1
Julia Kimmelmann 6 1
Laura Schaeder 6 1
Tamara Korpatsch 5 1
Natalia Siedliska 5 2
Jasmin Jebawy 4 1
Natalie Pröse 4 1
kk46
Offline

Der DOSB hat seine Kriterien für Rio veröffentlicht:
http://www.dosb.de/fileadmin/Bilder_allgemein/Veranstaltungen/Rio_2016/S...

Nur kurz dazu.
Positiv: keine speziellen DOSB-Kriterien, die um einiges schärfer als die ITF-Kriterien waren
Negativ: wenn mehr als 4 Spielerinnen die Quali schaffen sollten, wird auch Rittner entscheiden dürfen wer mitfährt und wer nicht und zwar nach der Stärke im Doppel und Mixed.

Wenn wir die aktuelle Weltrangliste nehmen, hätten 6 deutsche Damen die Quali geschafft, aber es dürften eben nur 4 letztlich im Einzel starten.

tenniskarte
Offline

Ich möchte mich an der Stelle mal herzlichst bedanken bei kk46.
Man ist selber gar nícht so richtig informiert (aus Zeitgründen, aus Faulheit etc.).
In der Presse steht auch nichts, weil vermutlich nicht aktuell.
Ich hatte damals auch nur den Thread angelegt, weil ich das Video mit Witthöft zu cool fand.
2016 ist auch noch hin. Aber wir haben schon Juni 2015, also so lange dann doch nicht mehr.
Vielen Dank für die ganzen nützlichen Infos.

kk46
Offline
Olympia-Race der deutschen Damen (Stand nach 3 von 53 Wochen)
Spielerin Punkte Turniere
Angelique Kerber 470 1
Sabine Lisicki 185 1
Anna-Lena Friedsam 81 2
Annika Beck 75 2
Tatjana Maria 55 2
Laura Siegemund 36 1
Tamara Korpatsch 15 2
Anne Schäfer 9 1
Anna Zaja 7 1
Natalia Siedliska 7 3

Für die Norm braucht man nach der Quali ein Ranking in den Top 56 der bereinigten Rangliste. Bereingt heißt, dass da alle, die nicht an den Spielen teilnehmen können, weil sie z.B. verletzt sind oder nicht wollen oder weil sie die Nummer 5, 6, 7 eines Landes sind, bereits rausgerechnet werden. So könnte dieser Cut-Off letztlich auch bei 60 oder noch etwas höher liegen. Man wird so ca. 950 Punkte brauchen, damit man sicher unter den Top 56 dann stehen wird. Aber Norm heißt nicht automatisch auch, dass man dann im Einzel starten kann. Nur wenn 4 oder weniger Deutsche die Norm erfüllen, werden alle starten dürfen. Sollten es mehr als 4 sein, dann muss man erstmal abwarten. Ganz sicher, hat man einen Start nur dann, wenn man am Ende der Qualiphase in den Top 20 steht und dafür braucht man ca. 2200 Punkte. Heißt also kurz gesagt: 950 Punkte für die Norm und 2200 Punkte, um ganz sicher im Einzel starten zu können.

Julie
Offline

kk46 schrieb:
. Ganz sicher, hat man einen Start nur dann, wenn man am Ende der Qualiphase in den Top 20 steht und dafür braucht man ca. 2200 Punkte. Heißt also kurz gesagt: 950 Punkte für die Norm und 2200 Punkte, um ganz sicher im Einzel starten zu können.

Die Logik verstehe ich nicht ganz. Also es könnten durchaus 5 Deutsche (oder mal wahrscheinlicher: 5 Tschechinnen) unter den Top 20 stehen, dann hätte die Fünfte von denen trotzdem keinen Startplatz sicher.

Bei den letzten Spielen waren Watson und Robson übrigens kurzfristig mit einem Ranking weit außerhalb der Top 56 drin.

kk46
Offline

Julie schrieb:

Die Logik verstehe ich nicht ganz. Also es könnten durchaus 5 Deutsche (oder mal wahrscheinlicher: 5 Tschechinnen) unter den Top 20 stehen, dann hätte die Fünfte von denen trotzdem keinen Startplatz sicher.

Das mit den Top 20, stammt auch vom DOSB. Die Wahrscheinlichkeit, dass man 5 Deutsche in den Top 20 hat, dürfte sehr gering sein, denn das gab es noch nie in der Geschichte der WTA.

Julie schrieb:

Bei den letzten Spielen waren Watson und Robson übrigens kurzfristig mit einem Ranking weit außerhalb der Top 56 drin.

Wo letztlich der Cut-Off liegt, kann man ja noch nicht sagen. Aber wahrscheinlich wird Deutschland eh das Luxusproblem haben, dass wir mehr als 4 Spielerinnen in den Top 56/60 haben werden. Aktuell haben wir 6 unter den Top 60. Das könnte am Ende dann auch noch Diskussionen geben, wer wahrscheinlich den 4. Startplatz hinter Kerber, Petkovic und Lisicki im Einzel bekommen wird, wenn es im Ranking sehr eng werden wird.

Julie
Offline

Ich dachte, da entscheidet das Ranking allein oder kann das etwa der DTB entscheiden und eine Spielerin bevorzugen?

kk46
Offline

Konkret können es Rittner (Bundestrainerin) und Eberhard (Sportdirektor). Ich habe mal die entscheidenden Passagen markiert.

Sportliche Voraussetzungen
Notwendige Voraussetzung für eine Nominierung ist das Erreichen von Quotenplätzen gemäß den vom IOC gemeinsam mit der ITF vorgegebenen Kriterien bzw. die Erfüllung von Qualifikationsleistungen.
Sollten sich mehr als vier Spieler/innen für den Einzelwettbewerb qualifizieren, gelten Spieler/innen der TOP 20 der WTA/ATP-Rangliste als gesetzt. Der namentliche Nominierungsvorschlag der weiteren Spieler/innen erfolgt unter Berücksichtigung der Spielstärke im Doppel- und im Mixedwettbewerb und obliegt dem jeweiligen Bundestrainer/der Bundestrainerin sowie dem Sportdirektor des DTeB. Eine Nominierung erfolgt nur, wenn der/die jeweilige/r Spieler/in, der/die für den Einzelwettbewerb qualifiziert ist, grundsätzlich auch im Doppel- und/oder Mixedwettbewerb antritt, insofern er/sie Eingang in den Wettbewerb findet. 

http://www.dosb.de/fileadmin/Bilder_allgemein/Veranstaltungen/Rio_2016/S...

Das kann natürlich unter Umständen zu Diskussion am Ende führen. Die gab es bei den letzten 3 Qualis eh immer. 2012 war es Haas, 2008 Schüttler/Gremelmayr und 2004 bei den Damen Barna und Weingärtner.

Julie
Offline

Ah, gut zu wissen!

Haas wurde ja aber vor allem nicht nominiert, weil er nicht im Davis Cup gespielt hatte. Schön doof war der DTB aber, weil er ja für ne WC hätte nominiert werden können. Jaja, die Machtspielchen hinter den Kulissen, wer weiß, was da die Beweggründe waren.

kk46
Offline

Haas war aber zum Ende der Quali auch nicht in den Top 56 und mit einer WC ist das halt so eine Sache, weil die es in der großen Mehrheit der anderen Sportarten so nicht gibt.

Julie
Offline

Das hat nix mit den anderen Sportarten zu tun. Es gibt ITF-WCs, eben für jene außerhalb der Norm, dafür hätte der DTB Haas nominieren können, haben sie aber nicht gemacht. Und Meyer hat dann lieber abgesagt, sodass am Ende nur Kohli von den Herren dabei war, wenn ich mich recht erinnere. Haas war damals in Topform und grad auf Rasen hätte er durchaus ein paar Runden überstehen können und Deutschland gut repräsentieren können.

Markus
Offline

Hatte nicht Kohlschreiber abgesagt gleich nach Kitzbühel ?

Julie
Offline

Ah ja, da war was. Hab grad mal nachgeguckt, Petzschner war als Alternate am Ende der einzige Deutsche bei den Herren und konnte sogar die zweite Runde erreichen.

kk46
Offline

Könnte auch nächstes Jahr wieder nur auf Kohlschreiber bei den Herren hinauslaufen, falls ihm nicht wieder Kitzbühel wichtiger ist. 

Julie
Offline

Och, also Becker ist momentan voll in der Norm und wer weiß, wo Zverev (also der kleine) nächstes Jahr steht.

kk46
Offline

Beckers Trend ist aber ziemlich schlecht. Der steht im aktuellen ATP-Race nur noch ganz knapp in den Top 100 und wird gerade in der morgigen Rangliste sehr viele Punkte verlieren. Ist ja jetzt auch schon 34 geworden. Zverev wäre da vermutlich eher eine Option.

Carlos Moyá ali...
Offline

Klar hatte Haas damals die Qualifikationsnorm nicht erfüllt. Er stand im Race aber unter den Top 20 meines Erachtens vor den Olympischen Spielen. Vorher war er ja verletzt und konnte gar keine Punkte sammeln...
Ich habe mich damals ziemlich aufgeregt. Schließlich gewann Haas ja das Turnier in Halle im Finale gegen Roger Federer und zeigte so, dass er echt was reißen kann auf Rasen. Leider verzichtete der DOSB letztlich auf eine Nominierung. Stattdessen durften Kohlschreiber und Mayer (und auch Petzschner) ran, die beide absagten. Das war eine ziemlich Farce damals.

kk46
Offline
Olympia-Race der deutschen Damen (Stand nach 4 von 53 Wochen)
Spielerin Punkte Turniere
Angelique Kerber 470 1
Sabine Lisicki 185 1
Andrea Petkovic 101 2
Anna-Lena Friedsam 81 2
Annika Beck 75 2
Tatjana Maria 68 3
Laura Siegemund 36 1
Tamara Korpatsch 20 3
Anne Schäfer 10 2
Antonia Lottner 10 2
kk46
Offline
Olympia-Race der deutschen Damen (Stand nach 5 von 53 Wochen)
Spielerin Punkte Turniere
Angelique Kerber 600 2
Sabine Lisicki 315 2
Andrea Petkovic 231 3
Tatjana Maria 198 4
Anna-Lena Friedsam 151 3
Annika Beck 85 3
Laura Siegemund 76 2
Antonia Lottner 28 4
Tamara Korpatsch 21 4
Anne Schäfer 15 3
weitere Top 100-Deutsche:    
Carina Witthöft 12 3
Mona Barthel 11 2
Julia Görges 11 2
Normerfüllung ca. 1000  

Ein kurzes Fazit nach der Rasensaison: Kerber hat bereits mehr als die Hälfte der Norm erfüllt, Petkovic hat zumindest solide gepunktet, nur Lisicki blieb in ihrer eigentlich stärksten Zeit sehr blass und muss jetzt schauen, dass sie die Punkte woanders holen kann. Maria und Friedsam waren sicherlich dagegen die Überraschungen der ersten Wochen. Barthel, Görges und Witthöft haben noch gar kein Match in der Qualiphase gewinnen können. Jetzt werden die 3 Top-Deutschen 4 Wochen pausieren, so dass vielleicht die anderen dahinter ein wenig aufschließen können.

Seiten